Kein Vorbeikommen: Der SuS Oberadern - hier Tutku Tekkanat gegen die HSC-Reserve - hat das Duell der beiden Kreisliga-Top-Team gegen die SG Gahmen knapp verloren. © Palschinski
Fußball

Duell der Top-Kreisligisten: SG Gahmen zeigt SuS Oberaden die Grenzen auf

Im Duell der beiden Top-Kreisligisten hat der SuS Oberaden am Donnerstag durch die SG Gahmen die Grenzen aufgezeigt bekommen.

Der SuS Oberaden muss neue Wege finden, wenn es darum geht, tief stehende Gegner zu knacken. Am Donnerstag gelang das nicht.

SuS Oberaden – SG Gahmen 24/74 1:2 (1:1). Eine knappe Heimniederlage kassierte der SuS gegen den starken Dortmunder A-Kreisligisten. Die Partie, die auf keinem sehr hohen Niveau stand, verlief zunächst recht ausgeglichen. Erdmann besorgte per Lupfer die Führung für die Hausherren. Doch praktisch im Gegenzug gelang den Gästen der Ausgleich.

Das Heimteam offenbarte große Probleme gegen den tief stehenden Gegner. Acht Minuten nach dem Seitenwechsel markierte Gahmen das 2:1. In der Folgezeit baute Oberaden sehr viel Druck auf, doch Beckerling und Tekkanat verpassten den Ausgleich. „Das war eine recht unglückliche Niederlage, ein Remis wäre sicherlich das gerechtere Resultat gewesen. Wir müssen weiter hart arbeiten, um zum Saisonstart topfit zu sein“, meinte Oberadens Co-Trainer Rachad Allam.

SuS Oberaden: Münstermann (46. Suhr), Whitworth, Stoltefuß. Temur, Krakala, Beckerling, Bozkurt (31. Touray), Karadag, Erdmann (46. Tekkanat), Karakök (46. Zschau), Kusakci

Tore: 1:0 (25.) Erdmann, 1:1 (26.) Uzun, 1:2 (53.) Uzun

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.