Die Oberliga-Handballer des HC TuRa Bergkamen müssen voraussichtlich bis zum Saisonstart auf einen ihrer drei Torhüter verzichten. © Neumann
Handball

Künstliches Hüftgelenk umgangen: TuRa-Keeper fällt nach OP aber viele Monate aus

Im vierten Anlauf hat es geklappt: Schon dreimal musste eine Hüft-OP bei TuRa-Keeper Marvin Banaschak verschoben werden. Jetzt hat er den Eingriff hinter sich - doch eine lange Reha steht ihm bevor.

Handball-Oberligist HC TuRa Bergkamen muss mehrere Monate auf seinen Torhüter Marvin Banaschak verzichten. Der 26-Jährige unterzog sich jetzt einer Operation, nachdem er sich bereits ein halbes Jahr in Geduld üben musste.

Schon im vergangenen November war beim Bergkamener Keeper eine Hüft-OP geplant. Der arthroskopische Eingriff wurde dann aufgrund der Corona-Pandemie aber gleich dreimal nach hinten verschoben. Ende Mai, also mehr als ein halbes Jahr später, war es dann endlich so weit und Banaschak konnte sein sogenanntes Hüft-Impingement behandeln lassen.

Rückkehr auf die Platte fest eingeplant

Ein unumgänglicher Eingriff, wie er selbst im Gespräch mit dieser Zeitung erklärte: „Der behandelnde Arzt hat mir zu verstehen gegeben, dass ich ansonsten in ein paar Jahren ein künstliches Hüftgelenk brauchen werde.“

In den kommenden Wochen steht ein festgelegte Reha-Plan auf dem Programm, der ihn noch einige Zeit zum Zuschauen zwingen wird. Eine Rückkehr auf die Handball-Platte ist aber fest eingeplant, wie Banaschak betonte: „Auf jeden Fall! Ab der neunten Woche nach der Operation hoffe ich, in die Vorbereitungen auf das Mannschaftstraining einsteigen zu können.“ Bis er aber wirklich wieder ins Handball-Tor gehen wird, werden aber wohl noch weitere Monate vergehen. Erst im Jahr 2022 wird Banaschak wohl wieder aktiv auf der Platte stehen.

Marvin Banaschak hat sich jetzt einer Hüftarthroskopie unterzogen.
Marvin Banaschak hat sich jetzt einer Hüftarthroskopie unterzogen. © HC TuRa © HC TuRa

Banaschak ist einer von drei Torhütern, die mit dem HC TuRa Bergkamen in die kommende Oberliga-Spielzeit 2021/2022 starten wollen. Neben ihm sind das noch Niklas Walter, der im letzten Jahr größtenteils verletzt gefehlt hatte sowie Neuzugang Patrick Krömer, der vom ASV Hamm II an den Friedrichsberg gewechselt war.

Marvin Banaschak geht 2011/2022 in seine dritte Saison in TuRas erster Mannschaft. Zuvor war er einige Jahre beim VfL Kamen in der Bezirksliga aktiv, wechselte 2018 zunächst in die zweite Mannschaft der Bergkamener. Sein größter Erfolg war der Bergkamener Oberliga-Aufstieg im Jahr 2019.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt