TuRa-Coach Chris Brügmann (l.) ist von einem Youngster in seinem Team sehr angetan. © Palschinski
Fußball

Youngster schoss den FC TuRa ins Pokal-Viertelfinale – doch davon profitiert nur er selbst

Mit zwei Toren war er der gefeierte Mann im Pokalderby gegen Rünthe. Der TuRa-Youngster war heiß auf den Wettbewerb, wollte die Großen ärgern. Doch dazu wird es nicht kommen - zumindest in diesem Jahr.

Die Partie im Fußball-Kreispokal-Achtelfinale im Oktober verlief spannender als gedacht. Im Bergkamener Stadtderby zwischen dem B-Ligisten SuS Rünthe und dem A-Ligisten FC TuRa Bergkamen gingen die Gäste nach 20 Minuten in Führung, doch Rünthe schaffte prompt den Ausgleich. Noch vor der Pause traf TuRas Youngster zum zweiten Mal und stellte die Weichen wieder auf Sieg.

Am Ende gewann TuRa knapp mit 3:2. Eftal Calikbasi war der gefeierte Mann an diesem Abend. Er schoss seinen Klub ins Viertelfinale. „Über die beiden Tore habe ich mich natürlich sehr gefreut. Die haben mir eine Menge Selbstvertrauen gegeben“, sagt Calikbasi. Doch das Viertelfinale, in dem TuRa auf den Landesligisten IG Bönen getroffen wäre, findet nun nicht mehr statt. Der Pokalwettbewerb wurde – wie auch die Meisterschaft – annulliert.

Eftal Calikbasi: „Wären nicht der Favorit gewesen“

„In dem Spiel wären wir bestimmt nicht der Favorit gewesen. Aber ich hätte richtig Bock gehabt, gegen Bönen zu spielen“, sagt der 20-Jährige. „Das sind die Spiele, in denen man sich beweisen kann.“ Chris Brügmann, Trainer bei den TuRanern, nimmt die Absage des Pokals locker: „Es wäre für uns ein Highlight gewesen. Aber mir war es eigentlich schon klar, dass wir die drei Runden nicht mehr austragen würden.“

Eftal Calikbasi war Kapitän von TuRas U19. Bei den Senioren schoss er in seiner ersten richtigen Seniorensaison schon wichtige Tore. © Privat © Privat

Der Coach hatte noch gehofft, dass die Pokalspiele wie im vergangenen Jahr mit in die Vorbereitung für die kommende Saison genommen werden, „aber da haben sie sich jetzt gegen entschieden.“

Calikbasi spielte schon als Mini-Kicker für den FC TuRa, durchlief sämtliche Jugendmannschaften und stieß bereits im Winter des vergangenen Jahres als A-Junior zu den Senioren. Schon in der Rückrunde 2019/20 ließ er sein Können aufblitzen, traf in diversen Freundschaftsspielen und im Meisterschaftsspiel gegen die Reserve vom SSV Mühlhausen.

Trainer ist von seinem Youngster überzeugt: „Hat seine Chancen genutzt“

Sein Trainer Chris Brügmann hält viel von seinem Youngster: „Dass er zu uns hochgeschrieben wurde, war eigentlich der Personalnot geschuldet. Doch Eftal hat von Anfang an gute Leistungen gezeigt und seine Chancen absolut genutzt. Er ist ein richtig guter Kicker und wird in den nächsten Jahren eine sehr gute Alternative für uns werden.“

Eftal Calikbasi (Nummer 10) durchlief jede Jugendmannschaft des FC TuRa Bergkamen. © Privat © Privat

Eftal Calikbasi ist in seiner Mannschaft einer der jüngsten Spieler. Gemeinsam mit Ibrahime Bah machte er im Sommer endgültig den Sprung zu den Senioren. In den ersten Spielen der Saison wurde er häufig eingesetzt. „Damit habe ich nicht unbedingt gerechnet.“

Für den 20-Jährigen steht der Aufsteiger der kommenden Saison schon fest

„Ich bin sehr froh, dass Chris so oft auf mich gesetzt hat“, ist der Spieler angetan von seiner bereits wichtigen Rolle im Team – auch wenn ihm der Sprung zu den Senioren alles andere als leicht fiel: „Von den Zweikämpfen und der Geschwindigkeit her, ist es auf jeden Fall ein anderes Level. Trotzdem glaube ich, dass es bisher ganz gut geklappt hat.“

In der kommenden Saison will Eftal Calikbasi weiter angreifen. „Ich hoffe, dass die Saison dann normal verläuft. Für uns ist ein Platz im oberen Mittelfeld drin.“ Ein Aufsteiger steht für ihn schon fest. „Das wird in der A (1) auf jeden Fall der VfL Kamen machen“, ist sich Calikbasi sicher.

Über den Autor
Volontär
Jahrgang 1992. Geboren und aufgewachsen in Unna. Kennt den Kreis Unna wie seine Westentasche, hat in seinem Leben aber noch nie eine Weste getragen. Wollte schon als Kind Sportreporter werden und schreibt seit 2019 für Lensing Media über lokale Themen - auch über die Kreisgrenzen hinaus.
Zur Autorenseite
Marcel Schürmann

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.