140 Jahre Castroper TV: mit Blick in die Zukunft

Ältester Sportverein der Stadt

Der älteste Sportverein der Stadt wird 140 Jahre alt. Zur Feier des Tages haben die Verantwortlichen des Castroper TV für Samstag ein umfassendes Programm ausgearbeitet. Der Verein ist sich seiner Geschichte bewusst - auch der jüngeren, die von einem Missbrauchs-Skandal geprägt wurde. Der Geburtstag soll helfen wieder positiv in die Zukunft zu blicken.

CASTROP-RAUXEL

, 24.09.2014, 14:03 Uhr / Lesedauer: 2 min
Fast 100 Jahre alt: Ein Bild der Castroper Damen-Turnerriege aus den 1920er-Jahren.

Fast 100 Jahre alt: Ein Bild der Castroper Damen-Turnerriege aus den 1920er-Jahren.

Im Rahmen der Recherchen zur diesjährigen Jubiläumsfeier habe man festgestellt, dass die Hundert-Jahr-Feier beim CTV vor 40 Jahren in der Folge zu einem Mitglieder-Zuwachs geführt hat. "Vielleicht schaffen wir es ja auch in diesem Jahr wieder, dass Menschen auf den Castroper TV aufmerksam werden."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fotos aus der Vereinshistorie des Castroper TV

Der CTV-Kulturwart Norbert Keymer hat das Archiv des Vereins durchforstet und einige interessante Fotos gefunden, die bis in die 20er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurückreichen. Norbert Keymer ruft gleichzeitig auf, sich bei ihm zu melden, wenn jemand mehr zu den gezeigten Fotos weiß. Seine Email-Adresse: nkeymer@t-online.de
24.09.2014
/
CTV-Mitglieder bei einem Osterausflug 1925. Der Vereinswimpel war obligatorisch bei allen Wanderungen.© Foto: CTV
Zu Himmelfahrt 1928 ging es für die Aktiven auf einen Wanderausflug ins Sauerland. Wieder dabei: der Vereinswimpel.© Foto: CTV
Die Ringerriege des CTV in den 1920er-Jahren in verpflichtender Sportkleidung. Ein weiteres Foto zeigt die Ringer in...© Foto: CTV
...zivil, offensichtlich bei einem geselligen Anlass. Welcher, ist nicht überliefert. Bierflaschen machten damals per Bügelverschluss noch alle «flopp". Dass der CTV eine Ringerabteilung hatte, fand Norbert Keymer erst kürzlich heraus. Er vermutet, dass die meisten Aktiven im Bergbau tätig waren und einen anderen Ausgleich als Turnen suchten.© Foto: CTV
Die CTVer bei einem Pfingstausflug 1925. Norbert Keymer hat auf dem Foto seine Tante Maria Keymer und ihren späteren Ehemann Paul Schulte entdeckt. Wer weitere Personen erkennt, kann sich gerne bei Norbert Keymer melden.© Foto: CTV
Die Vereinsdamenriege auf einem Ausflug am 06. Juli 1927. Die beiden Herren auf dem Bild sind die sogenannten Vorturner.© Foto: CTV
Würde man heute als Mannschaftsfoto bezeichnen: Dieses Foto zeigt die männlichen Castroper Turner in den den 1920er-Jahren.© Foto: CTV
Das gleiche Motiv gibt es auch von den weiblichen Turnern des Castroper TV, ebenfalls in den 1920er-Jahren entstanden.© Foto: CTV
Ein aus den 1950er-Jahren: Die Schülermannschaft des CTV hat einen Staffellauf gewonnen.© Foto: CTV
Schlagworte

Der Verein wolle mit neuen sportlichen Angeboten seinen Beitrag dazu leisten, dass das Interesse an dem Mehrspartenverein erhalten bleibe. "Schon bald nach den Feierlichkeiten werden wir unser neues Programm veröffentlichen", kündigt der 1. Vorsitzenden des Castroper TV, Reinhard Nimz an.Während vor allem die sportlichen Angebote für Senioren gut angenommen würden, sei es mitunter schwierig den Nachwuchs im Verein zu halten oder neu zu gewinnen. "Das ist ein Problem, mit dem alle Sportvereine zu kämpfen haben", kommentiert Nimz. "Wenn der Zeitaufwand für die Schule höher wird, ziehen sich viele junge Sportlerinnen und Sportler aus den Vereinen zurück."Neustart in der LeichtahletikIn der nahen Zukunft wollen die Verantwortlichen des Castroper TV auch die Abteilung für Leichtathletik und Turnen wieder aufbauen, die nach einem Missbrauchs-Skandal um einen ehemaligen Trainer in die Negativ-Schlagzeilen geraten war.Stark aufgestellt ist die Judo-Abteilung des CTV, die auch den aktuellen Vorsitzenden Nimz hervorgebracht hat. Badminton, Gymnastik, Handball, Judo, Kanu & Outdoor, Karate, Volleyball und "50 plus" sind die weiteren Sparten des Vereins, der 1874 in Castrop gegründet wurde. Und eine mittlerweile recht selten gespielte Sportart hat ebenfalls einen Platz beim CTV, wie Nimz bekräftigt: "Wir haben großes Interesse daran, dass unsere Faustball-Abteilung auch in Zukunft aktiv bleibt."

Das Festprogramm am Samstag:

  • 9 Uhr (für CTV-Mitglieder): Gedenkfeier für die Verstorbenen auf dem katholischen Friedhof an der Wittener Straße
  • 10 Uhr (offen für alle): "CTV-Fitnesstest" in der Sporthalle der Schillerschule (Schillerstraße) auf einem Rundkurs mit sieben Stationen; Übungen wie "Erin-Turm besteigen" oder "Pommes rot-weiß" stehen auf dem Programm
  • 15 Uhr (für CTV-Mitglieder): Kaffeetafel im Vereinshaus mit Ehrungen für langjährige Mitglieder
  • 18.30 Uhr: Ausklang im Vereinsheim auf der Wartburginsel für die CTV-Mitglieder und -Verantwortlichen mit einem "geselligen Abend" unter Federführung der Judo-Abteilung

Derzeit über 500 Mitglieder
565 Mitglieder verzeichnet der Castroper TV derzeit. Der Missbrauchs-Skandal um einen ehemaligen Leichtathletiktrainer, der Anfang des Jahres zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt wurde, hatte beim CTV einen beträchtlichen Mitgliederschwund und die Auflösung der Turn- und Leichtathletikabteilung zur Folge. Auch wenn der Verein offen mit der Problematik umgegangen ist und die Präventivarbeit gestärkt hat, ist der Schaden am Image noch nicht überwunden.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt