9:2 - Roland gewinnt das vorerst letzte Derby

Tischtennis-Landesliga

Das vorerst letzte Tischtennis-Stadtderby in der Landesliga hat die DJK Roland Rauxel erwartungsgemäß für sich entschieden. Mit 9:2 setzte sich die Mannschaft um Spitzenspieler Christoph Pauly beim Post SV durch.

CASTROP-RAUXEL

von Von Christian Püls

, 10.04.2011, 16:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
9:2 - Roland gewinnt das vorerst letzte Derby

Aljoscha Gbiorczyk vom Post SV gelang ein Sieg gegen Rolands Nummer eins in vier Sätzen. Lediglich den dritten Durchgang hatte Stadtmeister Pauly für sich entschieden. In den weiteren Durchgängen hatte der Postler beim 11:9, 11:9, 8:11, 11:9 jeweils knapp die Nase vorn. Den zweiten Punkt für den Post SV schlug Luca Kempf im Spiel gegen Rauxels Ersatzspieler Fabian Rieke heraus. Rieke war für Thorsten Wald ins Team gerückt. Nach vier Sätzen hatte Kempf das Match für sich entschieden (13:11, 5:11, 11:8, 11:8).

Roländer wurden der Favoritenrolle gerecht In den übrigen Partien wurden jedoch die Roländer ihrer Favoritenrolle gerecht. Das Doppel Stefan Weiß/Pauly siegte im fünften Satz gegen Axel Walther und Kempf (6:11, 11:7, 11:6, 11:7, 11:8). Christian Bojak und Torben Krumme mussten ebenfalls über die volle Distanz gehen, um Raphael Reiß und Gbiorczyk zu schlagen (6:11, 11:7, 11:5, 11:7, 11:4). Lediglich das Duo Thorsten Wasielak/Rieke setzte sich klar in drei Durchgängen gegen Christoph Steup und Benjamin Rasem durch (11:6, 11:9, 11:7).

Weiß siegte im Einzel gegen Reiß (4:11, 11:8, 11:5, 11:7). Wasielak bezwang Walther knapp (11:5, 9:11, 11:9, 9:11, 12:10). Gegen Steup hatte Bojak klar die Nase vorn (11:6, 11:8, 11:5). Krumme verwies Rasem in die Schranken (7:11, 11:5, 11:9, 11:6). Souverän siegte Pauly gegen die Nummer eins des PSV, Reiß (11:8, 11:5 11:6). Im letzen Einzel setzte sich Weiß gegen Gbiorczyk durch (11:2, 9:11, 11:8, 11:5).

 

Lesen Sie jetzt