ABC-Mann Marek Faus ist Europameister

Billard

Die Revanche ist geglückt: Marek Faus, der tschechische Billardspieler, der mit dem ABC Merklinde unlängst haarscharf an der Deutschen Mehrkampf-Meisterschaft vorbeigeschlittert war, hat mit seinem Heimat-Verein, Vitkov Prag, jetzt den "Coupe d’Europe" verteidigt – und ist somit Europameister.

CASTROP-RAUXEL

, 28.04.2016, 19:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kommt gegen Hilden für den ABC zum Einsatz: der Tscheche Marek Faus.

Kommt gegen Hilden für den ABC zum Einsatz: der Tscheche Marek Faus.

Der ABC-Mann, der seit geraumer Zeit auch im Castrop-Rauxeler Stadtteil Ickern wohnt, hat im Finale gegen Chartres (Frankreich) seinen Gegner Xavier Gretillat mit 200:7 nach drei Aufnahmen düpiert. Der Sieg gelang Faus ausgerechnet gegen den Schweizer, der im erfolgreichen Quartett des DBC Bochum in der Bundesliga stand.

Die Bochumer um Spitzenspieler Thomas Nockemann, die im Vorjahr noch das Finale der Vereins-EM erreicht hatten – und gegen Prag in der Qualifikation im holländischen Rosmalen verloren, kamen an den Tischen des Vorjahressiegers nicht über die Vorrunde der besten sechs Mehrkampf-Teams Europas hinaus.

Der Deutsche Vize-Meister ABC Merklinde mit Christian Pöther, Markus Dömer und Martjin Egbers war in der Qualifikation zum Europa-Cup im holländischen Rosmalen gescheitert. Im Gegensatz zur Bundesliga werden auf Europa-Ebene nur drei Disziplinen gespielt. Auf die Freie Partie wird bei diesem Wettbewerb verzichtet, zur Ausspielung kommen Einband, Cadre 47/2 und 71/2.

Herausragender Akteur

Marek Faus war im Groß-Cadre 71/2 der herausragende Akteur. Das Prager Trio komplettierten Eddy Leppens (Belgien), der für den BC Crengeldanz Witten Dreiband in der Bundesliga spielt, und der Münchner Wolfgang Zenkner. Deutschlands Einband-Ikone war dabei das schwächste Glied in der Prager Dreier-Kette. Leppens sorgte im Endspiel gegen das französische Team aus Chartres für den Sieg. Faus hatte Gretillat besiegt, Zenkner verlor sein Match.

Bereits im Halbfinale gegen das Ausnahme-Team, den fünffachen Cup-Sieger Etikon aus den Niederlanden, gab es eine ähnliche Situation. Marek Faus hatte dabei den Belgier Patrick Niessen, der in der Bundesliga für BF Königshof als Gegner gegen Merklinde auftrat, mit 200:7 in vier Aufnahmen beherrscht. Die Team-Kameraden aus Merklinde können ihrem Mitspieler gratulieren. Der kommt jetzt mit dem Euro-Cup in die Europastadt zurück. Für Faus ein Trostpflaster für die verpasste Deutsche Mehrkampf -Meisterschaft.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt