ABC Merklinde hatte bei seiner Nord-Tour nur Spesen zu verzeichnen

Billard

Außer Spesen nichts gewesen: Wie erwartet konnte die neue Dreiband-Mannschaft des ABC Merklinde in der 2. Bundesliga an die Leistungen der abgewanderten Dreiband-Spieler nicht anknüpfen.

Merklinde

, 21.09.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch der europäische Spitzenspieler im Merklinder Kader, Marek Faus, konnte in der 2. Bundesliga keinen Sieg landen.

Auch der europäische Spitzenspieler im Merklinder Kader, Marek Faus, konnte in der 2. Bundesliga keinen Sieg landen. © Volker Engel

Die Billardspieler des ABC Merklinde, die mit Akteuren der bisherigen zweiten Dreiband-Vertretung an den großen Matchbillards antreten, kamen mit leeren Händen von ihre Zweitliga-Nordreise zurück. Kein Punktgewinn war drin, obwohl die BG Hamburg gar nicht ihre ausländischen Stars einsetzten und auch der SCB Langendamm auf die niederländische Welt-und Europameisterin der Frauen Therese Klompenhouwer verzichteten.

Auch Faus verliert seine Duelle deutlich

Mit Marek Faus an der Spitze, der in den technischen Disziplinen europäische Spitzenklasse verkörpert, war im Dreiband an beiden Spieltagen nichts zu holen. Faus verlor bei den 0:8-Niederlagen klar und deutlich. Wie auch Dirk Beyer, Wolfgang Brand und Achim Klein.

An den großen Billards in der Landesliga konnte sich der ABC Merklinde über einen 6:2-Dreiband-Sieg gegen GT Buer 6 freuen. Nur Wilfried Wengorz verlor, Carsten Ruhm, Gerd Haumann und Rolf Ende setzten sich in ihren Partien durch.

Zum Saisonstart in der Zweikampf-Verbandsliga am kleinen Billard setzte es für die BF Schwerin bei GT Buer eine 2:6-Niederlage. Wie im Vorfeld erwartet, machten die Cadre-Spiele den Unterschied aus. Der einzige Sieg ging an Michael Majcherski in der Freien Partie.

Jennifer Aßmann, als einzige Dame im Kreis ihrer männlichen Kollegen, gewann mit dem ABC 3 gegen BG Münster mit 5:3. Der BC Schwerin landete in dieser Landesliga ein 4:4 gegen BF Wattenscheid.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Die Dreiband-Stars um Markus Dömer und Weltmeister Torbjörn Blomdahl sind gegangen, der Startplatz für die 2. Bundesliga ist für den ABC Merklinde geblieben. Von Hans-Jürgen Weiß