André Bienek ist im Anflug zur WM in Südkorea

Rollstuhlbasketball

Der Habinghorster André Bienek (Unipol Briantea ´84 Cantu/Italien) ist am Montag, 30. Juni, mit der deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft im Anflug auf die Weltmeisterschaft im südkoreanischen Incheon. Das Turnier beginnt am Samstag, 5. Juli, und wird am Montag, 14. Juli, mit dem Endspiel beendet.

CASTROP-RAUXEL

, 30.06.2014, 11:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Andrè Bienek, hier im Dress seiner Vereinsmannschaft Unipol Briantea ´84 Cantù, und der deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft ist die WM-Generalprobe gegen Spanien geglückt.

Andrè Bienek, hier im Dress seiner Vereinsmannschaft Unipol Briantea ´84 Cantù, und der deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft ist die WM-Generalprobe gegen Spanien geglückt.

André Bienek und Dirk Passiwan (Goldmann Dolphins Trier) waren mit jeweils 21 Punkten beste Werfer des Zeltinger-Teams. Der Castrop-Rauxeler schoss mit dem 52:27 (26.) den größten Vorsprung heraus, ehe die Spanier das drohende Debakel mit einem 15:6-Lauf doch noch etwas abmildern konnten. Nach der Ankunft in Südkorea startet das Team Germany dann am Samstag, 5. Juli, in der Samsun World Arena von Incheon mit der ersten Vorrundenpartie gegen den ehemaligen Europameister Italien in die WM.

Lesen Sie jetzt