Arminia Ickern hat jetzt einen Kader mit fast 30 Spielern

mlzFußball-Kreisliga A

Bei den Kreisliga-A-Fußballern von Arminia Ickern tut sich etwas. Die Arminen haben für die Saison nunmehr beinahe eine komplette Elf mit Neuzugängen.

28.05.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es kann nur besser werden in der Saison 2020/21 für den SC Arminia Ickern in der Fußball-Kreisliga A. Die Ickerner wurden in der Abschluss-Tabelle der Corona-Abbruch-Saison 20109/20 auf dem 14. Rang geführt - als Schlusslicht, weil die zurückgezogenen Teams von Fortuna Herne und Arminia Holsterhausen nicht mehr aufgeführt wurden.

Brüder kommen nach Ickern

Die Arminen-Trainer Kim Weber und Kevin Sykora haben personell für ein besseres Abschneiden vorgesorgt. Mittlerweile haben sich dem Club in der Glückauf-Kampfbahn neun Neuzugänge angeschlossen - also beinahe eine komplette Elf. Die Verstärkungen Nummer acht und neun sind dabei Brüder: Mohamed und Ayoub El Marsi kommen von der Spvg Schwerin in den Castrop-Rauxeler Norden.

Mohamed El Marsi war in den den vergangenen fünf Jahren fester Bestandteil des Bezirksliga-Kaders der Schweriner. Er war 2015 vom FC Marokko Herne zum Grafweg gekommen. Arminen-Trainer Kim Weber sagt: „Mohamed ist mit seiner Erfahrung und auch mit seinen spielerischen Fähigkeiten eine echte Bereicherung für das neue Team.“

Jetzt lesen

Der jüngere Bruder von Mohamed El Marsi, Ayoub El Marsi, hatte sich in der Winterpause 2018/19 der Spvg Schwerin angeschlossen, nachdem er aus dem nordafrikanischen Staat Marokko in Deutschland angekommen war. Ayoub El Marsi spielte angfangs ist der ersten Mannschaft mit. In der Saison 2019/20 lief er für die zweite Mannschaft in der Kreisliga B auf. Kim Weber erklärt: „ Er sucht nun bei uns die neue Herausforderung.“

Mohamed El Marsi (am Ball) wechselt vom Bezirksligisten Spvg Schwerin zum SC Arminia Ickern in die Kreisliga A.

Mohamed El Marsi (am Ball) wechselt vom Bezirksligisten Spvg Schwerin zum SC Arminia Ickern in die Kreisliga A. © Volker Engel

Vor den El-Marsi-Brüdern hatten Sinan Toskaj, Abdellatif Chergui (beide SG Castrop), Jonas Kollmann (VfB Hüls), Fatih Kantarci (Eintracht Ickern), Soufian El Moutaouafik (nach Spielpause/zuletzt Eintracht Ickern), Nico Fotere und Dennis Koprowski (beide VfB Börnig) beim SC Arminia Ickern angeheuert. Coach Kim Weber berichtet: „Wir haben aktuell einen Kader mit 28 Spielern, der sehr groß ist. Allerdings ist solch eine Saison sehr lang - es kann viel passieren. Deshalb haben wir uns qualitativ und quantitativ verstärkt.“ Weber hofft, dass die Größe des Kaders auch einen positiven Effekt auf die Spieler des bisherigen Aufgebots hat.

Jetzt lesen

Will Arminia Ickern nunmehr in der Kreisliga A oben angreifen? Coach Weber sagt dazu: „Bei der Antwort muss ich mich leider einer Floskel bedienen: Wir wollen von Spiel zu Spiel denken und soviele Punkte holen wie möglich ist. Ich denke, im Winter kann ich unser Ziel konkreter formulieren.“

Zweite Mannschaft wird unterstützt

Besonders freut sich Kim Weber auf die künftige Zusammenarbeit mit Thorsten Zwolinski, der die zweite Ickerner Mannschaft in der Kreisliga C übernimmt. Weber sagt: „Mit ihm habe ich telefoniert und einige Dinge besprochen. Wir kennen uns sehr gut, weil ich einst unter ihm gespielt habe und wir auch einen gemeinsamen Urlaub auf Mallorca verbracht haben.“ Kim Weber möchte mit seinem Kader die Zweite unterstützen und erklärt: „Ich bin zuversichtlich, dass unsere zweite Mannschaft erfolgreich sein wird.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt