ASG-Team hofft auf Ticket nach Berlin

Tennis, Landesfinale der Schulen

Sie wollen nach Berlin fahren, doch ob sie es auch wirklich dürfen, entscheidet sich am Mittwoch in Mönchengladbach. Dort stehen die Tennisspielerinnen des Adalbert-Stifter-Gymnasiums im nordrhein-westfälischen Landesfinale der Schulen.

CASTROP-RAUXEL

24.06.2014, 13:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Tennisspielerinnen des Adalbert-Stifter-Gymnasium, hier vor zwei Wochen beim Westfalen-Endspiel in Unna, hoffen auf einen neuerlichen Erfolg - nun beim nordrhein-westfälischen Landesfinale in Mönchengladbach.

Die Tennisspielerinnen des Adalbert-Stifter-Gymnasium, hier vor zwei Wochen beim Westfalen-Endspiel in Unna, hoffen auf einen neuerlichen Erfolg - nun beim nordrhein-westfälischen Landesfinale in Mönchengladbach.

Gegner im Endspiel der Jahrgänge 1999 bis 2002 (Wettkampfklasse III) ist für die Europastädterinnen das Konrad-Duden-Gymnasium aus Wesel. Der Landesmeister qualifiziert sich für das nationale Finale des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia". Die Endrunde wird im Herbst in Berlin ausgetragen. Das Team vom Niederrhein habe das Endspiel kampflos erreicht, sagte Sabine Stubbe (TC GW Frohlinde), der Gegner für das Rheinland-Finale habe den Termin verpasst. "Jetzt hoffen wir natürlich, dass wir", betonte die Betreuerin der ASG-Mannschaft, "die wir jedes Spiel gewinnen mussten, um ins Finale zu kommen, auch belohnt werden und erfolgreich sind."

Jetzt lesen

Das ASG hatte vor zwei Wochen das Endspiel um die Westfalenmeisterschaft mit 5:1 gegen das Marianne-Weber-Gymnasium aus Lemgo gewonnen. Das ASG stand bereits vor Jahresfrist im Landesfinale der WK III. Damals verpassten die Europastädterinnen um einen Satz das Ticket nach Berlin. In der Hauptstadt waren indes ASG-Jungen schon einmal mit dabei: 2010 hatte die Mannschaft um Maximilian Flüggen (TuS Ickern) den siebten Platz bei "Jugend trainiert für Olympia" belegt.Alle an Bord "Alle Spielerinnen sind an Bord", gab sich Sabine Stubbe im Vorfeld der neuerlichen Endspiel-Teilnahme einer Equipe vom ASG zuversichtlich, "so dass wir in der gleichen Aufstellung spielen wie bisher." Für das ASG spielen Charlotte Seth (vom TC Castrop 06, jetzt bei der TG Friederika), Rebecca Müller (TC Castrop 06), Emily Ruttkowski (TC Castrop 06), Katrin Walkenhorst (TC Castrop 06), Anna-Lena Brune (TC GW Frohlinde) und Nora Kirchner (TC Castrop 06). 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Bezirksliga
Nach dem FC Castrop-Rauxel spielt auch ein zweiter Castrop-Rauxeler Bezirksligist wegen Corona nicht