B-Junioren: Letzte Aktion des Spiels entscheidet Obercastroper Partie

Juniorenfußball-Bezirksliga

Die B-Junioren-Fußballer des SV Wacker Obercastrop waren bei ihrem dritten Bezirksliga-Auftritt auf Reisen. Die Fahrt ging nach Marl zum VfB Hüls.

Obercastrop

, 20.09.2020, 14:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wacker-Trainer Brahim Amghar (r) sah in Marl eine spannende Partie.

Wacker-Trainer Brahim Amghar (r) sah in Marl eine spannende Partie. © Hermann Klingsieck

Fußball kann so brutal sein. Das haben die B-Junioren-Fußballer des SV Wacker Obercastrop (8.) erfahren müssen. Sie verloren mit 0:1 (0:0) beim VfB Hüls (3.). Durch ein Tor in der dritten Minute der Nachspielzeit.

Anstoß wird nicht mehr ausgeführt

Wacker-Trainer Brahim Amghar berichtete: „Das war die letzte Aktion des Spiels. Wir durften nicht mehr den Anstoß machen.“ Das Tor fiel nach einem Freistoß aus dem Halbfeld aus 35 Metern. Nach der Flanke drückte ein Marler den Ball aus dem Gewühl heraus aus kurzer Distanz über die Linie. Amghar: „Da waren 18 Spieler im Strafraum. Der scharf getretene Ball traf zufällig den Torschützen. Da hätte auch ein Spieler von uns stehen können.“

Jetzt lesen

Die Obercatroper waren vom Pech verfolgt: Sie hatten vier Großchancen auf einen eigenen Siegtreffer. Und: In einer Szene trafen die Wackeraner sogar dreimal in Folge die Latte. Amghar: „Deshalb war die Niederlage mehr als unglücklich.“ Ebenfalls Pech: Zwei Amghar-Schützlinge verletzten sich. Einer hat wohl ein Kreuzbandriss. Die Wackeraner benötigen einen Sieg am Sonntag, 27. September, gegen Westfalia Huckarde (9.), um nicht im Tabellenkeller zu landen.

Lesen Sie jetzt

Wenn ein Aufsteiger zum Saisonauftakt beim Topfavoriten antreten muss, liegt auf der Hand, was passieren könnte. Die B-Junioren von Wacker Obercastrop verloren jedoch unter Wert mit 2:5 bei Westfalia Herne. Von Hermann Klingsieck

Lesen Sie jetzt