Bezirksligist Ickern zahlt Lehrgeld - Schwerin in Kreisliga mit acht Zählern vorn

Frauenfußball

Dem Bezirksligisten SC Arminia Ickern (9.) missglückte am 16. Spieltag der Fußball-Bezirksliga der Frauen die Revanche gegen die TSG Dülmen (4.). Die Kreisliga-Fußballerinnen der Spvg Schwerin haben hingegen ihre Tabellenführung ausgebaut.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jens Lukas, Moritz Süß und Marcel Witte

, 25.03.2012, 22:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bezirksligist Ickern zahlt Lehrgeld - Schwerin in Kreisliga mit acht Zählern vorn

 Jacqueline Backhaus (48.), Jessica Lubeck (70.) und Britta Sethmacher (89./Foto) trafen für die Spvg, die nun acht Punkte Vorsprung hat. 

 Die zur Pause eingewechselte Patricia Strehlau war mit zwei Treffern Garant für den Punktgewinn der Victoria (5.) gegen Merklinde (8.). Mit zwei Toren hatte Alex Rick für das 3:2 des SuS gesorgt. 

 Das 1:0 (11.) für Herne (7.) glich Jessica Krause kurz vor der Pause zum 1:1 (43.) für Wacker (2.) aus. Die Gäste machten noch das 2:1 (49.) 

 Nadine Kirsch war beim 13:0 von Pöppinghausen (10.) mit vier Treffern die beste SuS-Torschützin. 

 In der 80. Minute musste Jasmin Bolz wegen wiederholtem Foulspiels mit „Gelb-Rot“ vom Platz. Trotz der hohen Niederlage war der FCF in der ersten Halbzeit tonangebend. 

Lesen Sie jetzt