Bienek-Team siegt bei Testspielen in Israel

Rollstuhlbasketball

Der Habinghorster Rollstuhlbasketballer André Bienek und die deutsche Nationalmannschaft haben auf der Zielgeraden der Vorbereitung für die Europameisterschaft in Worcester ansteigende Form bewiesen. Sie kamen von zwei Gastspielen in Tel Aviv gegen Israel mit zwei Siegen im Gepäck heim.

CASTROP-RAUXEL

, 20.07.2015, 15:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bienek-Team siegt bei Testspielen in Israel

Wenige Wochen vor den Europameisterschaften in Worcester (Großbritannien/28. August bis 6. September) feierte das Team von Bundestrainer Nicolai Zeltinger ein 85:59 (23:12, 45:28, 59:38) und ein 65:46 (22:9, 32:23, 47:39) gegen den dreimaligen Europameister Israel.

André Bienek und sein Bundesliga-Mitspieler Aliaksandr Halouski (vom Oettinger RSB Team Thüringen) drückten der ersten Partie ihren Stempel auf. Bienek versenkte bereits im ersten Viertel vier Weitwürfe für „Dreier“. Center Halouski avancierte mit 35 Punkten zum Topscorer.

Bienek kam insgesamt 24 Zähler und letztlich vier „Dreier“. Der Habinghorster berichtet: „Das war ein gutes Spiel. Unsere Defensiv-Abteilung war hier besonders gut.“

Im zweiten Spiel waren es dagegen Jan Haller und Thomas Böhme vom RSV Lahn-Dill, die mit zusammen 31 Zählern maßgeblichen Anteil am Erfolg hatten. Laut André Bienek war diese Partie von den Israelis „etwas härter als das erste Spiel“ geführt.

Am kommenden Wochenende stehen für die deutsche Auswahl zwei weitere Auswärtsspiele auf dem Programm. Am Samstag und Sonntag kommt es in Papendal zu Duellen mit Gastgeber Niederlande, einem der fünf Vorrundengegner Deutschlands bei der EM in Worcester.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt