Billard: ABC Merklinde auf Kurs Richtung erste Liga

CASTROP-RAUXEL Wachwechsel am Samstag in der 2. Mehrkampfliga: Durch einen 6:2 Sieg gegen den bisherigen Tabellenzweiten RW Krefeld, setzte sich die erste Vierkampf-Vertretung des ABC Merklinde auf den zum Aufstieg in die Bel-Etage der Billardsportler berechtigten zweiten Rang.

von Von Jürgen Weiß

, 01.03.2009, 13:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Billard: ABC Merklinde auf Kurs Richtung erste Liga

Günter Wild sicherte in seiner Partie den Gesamtsieg gegen Krefeld.

Ein Spieltag also wie gemalt für die Queuekünstler im Merklinder Bürgerzentrum. In der Freien Partie zeigte Christian Pöther schnell, dass er die Hinspielniederlage gegen Dirk Menzel vergessen machen wollte. Doch seine Serie von 92 Punkten war für den Sozialversicherungs-Angestellten keine Versicherung auch das Match zu gewinnen.  Menzel konterte mit 103 Bällen und kam bedenklich auf. Zum Schluss rettete sich Pöther allerdings in der elften Aufnahme zum 200:152-Erfolg.

Parallel hatte Uwe Klein seinen Teil im Einband schon erledigt. Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie scheinbar selbstverständlich der Bandenkünstler die schwierigen Spielarten bewältigt. Wenn er auch diesmal 16 Aufnahmen benötigte, war der 80:43 Sieg gegen Marcus Nehring nie in Gefahr. Kleine Zitterpartie dann doch nach der 62:111 Niederlage von Klaus Klein im Cadre 47/2, die der Krefelder Marc Behrens gewann.Günter Wild lässt keine Spannung aufkommen

Allerdings ließ Günter Wild diesmal im Großcadre (71/2) gar keine große Spannung aufkommen. Mit einer Auftaktserie von 41 Karambolagen schockte der Routinier gleich sein Gegenüber Helmut Vereschild und sicherte schließlich in der 10. Aufnahme mit 125:80 den Gesamtsieg.

Lesen Sie jetzt