Billard: Die "Zuckertruppe" tritt an

CASTROP-RAUXEL Billard wohin das Auge reicht: Von der 2. Bundesliga bis hin zu den Jugend-Westfalenmeisterschaften - das Spielwochenende der Karambolage-Experten platzt (fast) aus allen sportlichen Nähten. Erstmals an den Tischen: die Dreiband-Experten des ABC Merklinde. Sind sie wieder Favorit im Kampf um die Bundesmeisterschaft?

von Von Jürgen Weiß

, 24.01.2008, 12:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eigengewächs mit Erfahrung: Markus Dömer vom ABC Merklinde.

Eigengewächs mit Erfahrung: Markus Dömer vom ABC Merklinde.

Wenn von "leeren Händen" die Rede ist, dann können die Herren des ABC Merklinde am kleinen Tisch kaum mitreden. Die "Zuckertruppe" der Castrop-Rauxeler Südlichter hat im vergangenen Jahr souverän die Bundesmeisterschaft gewonnen.

Und auch vor dem ersten Oberliga-Spieltag am kleinen Tisch haben sich die "verlorenen Söhne" des ABC die Titelverteidigung auf die Fahnen geschrieben.

Angeführt wird das Erfolgsteam von den Eigengewächsen Markus Dömer und Uwe Klein, wobei Dömer allerdings an den ersten beiden Spieltagen das Queue mit Skiern im Winterurlaub tauscht. Dömer und Klein spielen wie Ronny Lindemann, René Kuczorra und Andreas Schröter für andere Vereine in der Dreiband-Bundesliga gegen nationale und internationale Kapazitäten.

Diese Erfahrung werden die Bandenspezialisten in der Königsdisziplin wieder nutzen. Die Fans können sich am Samstag (26. Januar) ab 15 Uhr gegen den BSV Kamen also auf Billard der Spitzenklasse freuen.

Vierkampf: Ein Sieg und schon lockt die 1. Liga

Nur ein Sieg hat der ersten Vierkampf-Mannschaft des ABC Merklinde gereicht, die schwachen Leistungen am Ende des alten Jahres vergessen zu lassen. Das 6:2 gegen den BC Oberursel am Großen Tisch sorgte für die Rückeroberung des zweiten Tabellenplatzes in der 2. Bundesliga, der am Ende der Saison zum Aufstieg in Deutschlands erste Liga berechtigt.

Jetzt heißt es beim BC Neustadt Orla nachzulegen, um das große Ziel im Auge zu behalten. Interessant ist sicher, dass die Ostdeutschen tags zuvor beim Tabellen-Dritten BC GT Buer antreten, der den Merklindern letzte Woche durch eine überraschende Niederlage den Weg zum zweiten Platz ebnete.

Aber egal wie das Match in Gelsenkirchen ausgeht, das ABC-Quartett um Christian Pöther sollte am Sonntag (27. Januar) gewinnen, um nicht mit leeren Händen und langen Gesichtern die Heimreise antreten zu müssen.

Lesen Sie jetzt