Billard-Spieler feiern auf Mallorca mit „Vitaminen“

Auf der Außenbahn

Markus Dömer kündigt seinen Teamkameraden des ABC Merklinde nach dem Aufstieg in die zweite Bundesliga bereits das Programm für den Sommer an: Für anstehende Aufgaben sollen sich die Billard-Spieler mit "vitaminreichen" Getränken stärken. Wo? Auf Mallorca natürlich.

CASTROP-RAUXEL

, 12.01.2016, 05:58 Uhr / Lesedauer: 2 min
Markus Dömer ist in der Woche von Samstag, 14. November, bis Sonntag, 22. November, bei den Deutschen Billard-Meisterschaften in Bad Wildungen dabei.

Markus Dömer ist in der Woche von Samstag, 14. November, bis Sonntag, 22. November, bei den Deutschen Billard-Meisterschaften in Bad Wildungen dabei.

Carsten Cwik, Organisator der Juniorenfußball-Hallenstadtmeisterschaften, musste am vergangenen Sonntag einen wahren Marathon-Tag absolvieren. Der Mann vom SV Wacker Obercastrop schloss am zweiten Turniertag um 7.15 Uhr morgens quasi die Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule auf und war am späten Abend einer der Letzten, der sie nach getaner Arbeit verließ.

Gökhan Gül, Jung-Profi beim Fußball-Zweitligisten VfL Bochum, hat am Sonntag während des Trainingslagers seiner Mannschaft im türkischen Belek seine ersten Erfahrungen im Duell mit einem Teams aus der 1. Bundesliga. Im ersten Spiel des Turniers um den SunExpress-Cup war der Habinghorster in der zweiten Halbzeit gegen den VfB Stuttgart (0:0) im Einsatz. Am Mittwoch, 13. Januar, geht es für Gül und Co. erneut gegen einen Erstligisten. Ab 19 Uhr überträgt der TV-Sender Sport1 die Partie des VfL gegen Hertha BSC Berlin.

Markus Dömer, Billardspieler des ABC Merklinde, hat Wort gehalten. Der Ickerner, der in den vergangenen Jahren in der Dreiband-Bundesliga mit Teams aus Essen, Bergisch-Gladbach oder Witten alle möglichen nationalen Titel gewonnen hat, war zu seinem Heimatverein zurückgekommen, um dort das Dreibandspiel hoffähiger zu machen. Das hat geklappt. Nach dem Aufstieg aus der Oberliga in die 2. Bundesliga wollen die ABC-ler den Titel auf besondere Art feiern. Dömer berichtet: "Ende Juni treffen wir uns auf Mallorca, da bereiten wir uns mit ,Vitamingetränken´ auf die neuen Aufgaben vor."

Dieter Reuter, Teammitglied der Billardfreunde Schwerin, zeigte sich bei einem zufälligen Treffen am Castrop-Rauxeler Rathaus noch ziemlich zerknirscht ob seiner Leistung beim 6:2-Sieg in der Landesliga gegen den BC Nordstern. Das war so wie "Jammern auf hohem Niveau". Seine Mannschaft steht kurz vor dem Aufstieg in die Verbandsliga und benötigt aus zwei Spielen nur einen Partie-Punkt. Reuter plauderte zudem aus dem Nähkästchen und widersprach einer gewissen Aufstiegsmüdigkeit: "Natürlich wollen wir aufsteigen, zumal in der kommenden Saison mein Neffe Alex (Bundesligaspieler beim ABC Merklinde/Anm.d.Red.) wieder mehr Einsätze fahren will."

Günter Gregg, Akteur von den BF Schwerin, ist dafür bekannt, dass er sich als Billardspieler außerhalb dieser Sportart beim Fußball sowie Langlauf fit hält - um bei der Karambolage-Spielart nervenstark und mit guter Ausdauer ausgestattet zu sein. Nur so ist es möglich, dass der Schweriner enge und lange Spiele für sich entscheiden kann. Das ist ihm auch diesmal gelungen, nachdem sein Gegner mit über 80 Bällen im Vorteil schien. Das kratzt an den Nerven der Zuschauer, wie Pressewart Wolfgang Reuter übermittelte. Dieser taufte Gregg aufgrund der neuerlichen Krimi-Vorstellung, auf "alias Alfred Hitchcock" um.

Lesen Sie jetzt