Böhm verlässt Spvg Schwerin zum Saisonende

Jugendtrainer wechselt Verein

Der Trainer der A-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin, Stephan Böhm, wird sein Amt zum Saisonende abgeben. Er wechselt zum Bezirksliga-Konkurrenten SC Westfalia Herne. Der Trainer sieht seine Aufgabe in Schwerin zur Saisonmitte als erfüllt und sucht eine neue Herausforderung.

CASTROP-RAUXEL

, 27.01.2016, 18:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stephan Böhm wird in der kommenden Saison in Herne den Nachwuchs coachen.

Stephan Böhm wird in der kommenden Saison in Herne den Nachwuchs coachen.

Seinen Abgang hatte Böhm zum Wochenbeginn der Mannschaft mitgeteilt. Mit der Schweriner Jugendleitung habe er bereits vor 14 Tagen gesprochen, erklärte der Trainer. "Mein Auftrag war der Klassenverbleib", sagte Böhm, "den werden wir schaffen und noch ein paar Extrapunkte holen." Zudem kann der scheidende Coach den Gewinn des Kreispokal-Wettbewerbs mit den Blau-Gelben vorweisen.

Seine sportliche Zukunft sieht er aber in der Nachbarstadt Herne. Die Schweriner A-Jugend wird sich zur nächsten Saison stark verändern. Zahlreiche Spieler des aktuellen Kaders werden dann den Junioren-Spielklassen entwachsen sein und für Senioren-Mannschaften auflaufen müssen.

Was an Akteuren aus dem B-Junioren-Bereich nachrücken wird, scheint ungewiss. "Ich habe mich also gefragt, ob ich einen nahezu kompletten Neuanfang stemmen möchte", sagte Böhm. Am Ende seiner Überlegungen habe er sich dagegen entschieden. "Ich werde Platz machen für jemanden, der diese Aufgabe übernehmen möchte."

Die Zusammenarbeit mit der sportlichen Leitung am Grafweg sei stets gut gewesen, betonte Böhm. "Man hat mich und Co-Trainer Lars Randermann in Ruhe arbeiten lassen." Nach einem eher durchwachsenem Saisonauftakt haben sich die Schweriner A-Juniorenin der Bezirksliga inzwischen auf Platz vier vorgekämpft. Bei Westfalia Herne übernimmt Böhm das Zepter von Christian Knappmann, der während der laufenden Saison zum Spielertrainer der Senioren (Westfalenliga) ernannt worden war.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt