Castroper TV: Trainer Otto Kuckel tritt zurück

Frauenhandball

Otto Kuckel ist nicht mehr Trainer der Bezirksliga-Handballerinnen des Castroper TV. Das Team habe sich zum Teil gegen ihn ausgesprochen, so dass Kuckel sein Amt zur Verfügung stellte. Sein Nachfolger wird der bisherige Co-Trainer Jan Schimmelmann, zugleich auch Spieler der ersten Herren-Mannschaft.

CASTROP-RAUXEL

, 13.06.2014, 18:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Castroper TV: Trainer Otto Kuckel tritt zurück

"Ich hatte bereits vor einigen Wochen gesagt, dass ich nur weitermache, wenn alle Spielerinnen damit einverstanden sind", erklärte Kuckel, "das war hier nicht mehr der Fall." Daher entschloss er sich zum Rücktritt. Ein Schritt, der CTV-Abteilungsleiter Matthias Copar so nicht bekannt war: "Ich habe erst im Nachhinein von einer Spielerin von der ganzen Geschichte gehört. Es ist schon traurig, dass der Abteilungsleiter als Letzter informiert wird." Weshalb Copar auch keine Informationen zum Stand der Personalplanungen geben konnte. Bekannt ist lediglich, dass vor allem auf der Torhüterinnen-Position noch eine große Lücke zu füllen ist, da Stefanie Löwer nach einem Achillessehnenriss ihre Laufbahn beendet hat. Kuckel hatte das Team erst im April 2013 übernommen, als Nachfolger von Ralf Kochstädt. Der CTV schaffte unter seiner Regie in der Saison 2013/14 den Klassenverbleib am letzten Spieltag.

Unter Jan Schimmelmann geht der Castroper TV nun die Spielzeit 2014/15 in der Bezirksliga. Am ersten Spieltag bekommt es der Castroper TV direkt mit einem dicken Brocken zu tun. Der CTV gastiert beim Vorjahreszweiten HSG Wetter/Grundschöttel. Die neue Saison soll am Samstag, 6. September, starten.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt