CTV trifft punktloses Schlusslicht

CASTROP-RAUXEL Die Handballerinnen des Landesliga-Aufsteigers Castroper TV (9.) stehen am Sonntag, 14. Oktober, vor einer für sie richtungsweisenden Partie. Die Europastädterinnen reisen zum Tabellen-Schlusslicht und VfL Gladbeck. Das Team des Mitaufsteigers legte einen klassischen Fehlstart hin verbucht derzeit 0:6 Punkte.

von Von Jens Lukas

, 12.10.2007 / Lesedauer: 2 min

Beim CTV mangelt es derzeit offenbar an der Verwertung der Torchancen. Mit 49 Treffern verfügen die Europastädterinnen nach Gladbeck und dem Bochumer HC (8./38) über den "lauesten Sturm" der Liga. Zudem scheint ein Castroper Sieg mit Blick auf die Duelle zwischen dem Copar-Team und Gladbeck (14:14 und 16:21) und nicht vorprogrammiert.

Beim CTV mangelt es derzeit offenbar an der Verwertung der Torchancen. Mit 49 Treffern verfügen die Europastädterinnen nach Gladbeck und dem Bochumer HC (8./38) über den "lauesten Sturm" der Liga. Zudem scheint ein Castroper Sieg mit Blick auf die Duelle zwischen dem Copar-Team und Gladbeck (14:14 und 16:21) und nicht vorprogrammiert.

  

Lesen Sie jetzt