Dem VfB Habinghorst II fehlt ein zuverlässiger Torwart

mlzFußball-Kreisliga C

Nur drei Tore fehlen dem VfB Habinghorst II zur Winterpause, um einen Aufstiegsrang in der Kreisliga C1 zu belegen. Es fehlt aber etwas ebenso wichtiges: ein Torwart, der zum Training kommt.

Habinghorst

, 20.12.2019, 15:07 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Kreisliga-C-Fußballer des VfB Habinghorst II haben sich im Vergleich zur vergangenen Saison enorm gesteigert. Damals schlossen sie die Saison als Tabellenneunter mit 101 Gegentoren ab. Nun sind sie Tabellendritter, punktgleich mit einem Aufstiegsrang, und haben erst 27 Treffer kassiert.

Seit Beginn der Spielzeit agiert Tommy Kantzke als Spielertrainer und schaffte es gemeinsam mit Benjamin Reiß das Team zu stabilisieren. Der Aufstieg ist nicht unmöglich, doch der Trainer wünscht sich zunächst etwas anderes: Ein Torwart, der auch bei den Trainingseinheiten vor Ort ist.

Wir sprachen mit Tommy Kantzke über seine Einschätzung von der ersten Saisonhälfte des VfB Habinghorst II.

So bewerte ich die erste Hälfte der Saison 2019/20

Wir hatten eine durchwachsene Vorbereitung von der Trainingsbeteiligung her und keine guten Ergebnisse. Nach der Vorbereitung haben wir uns zusammen gesetzt und uns gefragt, wo der Weg hingehen soll, weil so wäre es eine schreckliche Hinrunde geworden. Es war zum Glück das Gegenteil. Gemäß unserer Instagram-Seite („vfbhabinghorst_2“) sind wir wohl auch ganz gut am Tresen.

Das lief besonders gut bei uns

Mein Co-Trainer Benjamin Reiß organisiert alles im Hintergrund mit den Schiedsrichtern, Trainingsabsagen und an der Außenline, da ich als Spielertrainer agiere. Somit kann ich mich optimal aufs Training, Taktik und die Spiele vorbereiten. Wir sind seit dem Sommer als Trainerteam zusammen und es funktioniert optimal, obwohl wir große Revierrivalen sind. Er ist Blauer und ich Dortmunder.
Wir hatten letztes Jahr über 100 Gegentore, dieses Jahr stehen wir weitaus stabiler. Da sieht man, dass die Systemumstellung und die taktischen Anweisungen greifen.

Das müssen wir noch verbessern

Unsere Trainingsbeteiligung ist für eine C-Liga-Mannschaft recht gut, leider fehlen zu oft die Torleute, sodass gewisse Spielzüge, Standards oder Varianten nur schwer einzustudieren sind.

So verändert sich unser Team in der Winterpause

Mir liegen keine Informationen vor, dass sich uns wer anschließt oder verlässt. Wünschenswert wäre ein zuverlässiger Torwart.

Das ist unsere Zielsetzung für das Jahr 2020

Wir haben eine ordentliche Hinrunde gespielt und wollen gerne nächstes Jahr zum 100-jährigen Jubiläum des Vereins noch viele gute Spiele bestreiten und uns oben weiter festbeißen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt