Westfalia Langenbochum schnappt sich einen Castrop-Rauxeler Kicker

mlzFußball-Landesliga

Bei den Vereinen der Fußball-Landesliga 3 ruhen die Personalplanungen für die Saison 2020/21 trotz der Corona-Krise nicht. So auch bei einem Club, der nicht weiß, ob er in der Liga bleibt.

Castrop-Rauxel

, 01.04.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Landesliga-Tabellenletzte BW Westfalia Langenbochum hat auf einen Schlag vier Neuzugänge für die Saison 2020/2021 präsentiert. Darunter auch einen aus Castrop-Rauxel.

Die Spielermarkt-Aktivitäten bei BWW Langenbochum sind als weit abgeschlagener Tabellenletzter der Landesliga 3 ausgerichtet auf die Bezirksliga. Sollte diese Saison jedoch wegen der Corona-Krise ohne Absteiger abgebrochen werden, sei es keine Frage, dass man weiter in der Landeliga spielen werde, versichert Trainer Nassir Malyar.

Zurück zum ehemaligen Trainer

Denis Toskaj verlässt nach nur einem Jahr wieder den Bezirksligisten SG Castrop. Der Mann für die linke Außenbahn kehrt damit zu seinem alten Trainer Nassir Malyar zurück, den er aus gemeinsamen Zeiten bei der SG Suderwich kennt.

In seinem Castroper Jahr zählte Denis Toskaj zwar zur Startelf, konnte als Offensivspieler mit eigentlich starkem linken Fuß jedoch kaum durch Torjäger-Qualitäten glänzen.

Denis Toskaj (l) verlässt nach nur einem Jahr wieder den Bezirksligisten SG Castrop.

Denis Toskaj (l) verlässt nach nur einem Jahr wieder den Bezirksligisten SG Castrop. © Volker Engel

Zudem meldet Langenbochum noch aus der A-Kreisliga mit Lukas Matena (SV Hochlar 28) einen weiteren offensiven neuen Spieler, sowie mit Leon Bibol (DJK Spvgg. Herten) einen für die Sechser-Position. Komplettiert wird das Quartett der Neuzugänge von Marvin Poggel von Bezirksligist VfB Hüls, der sogar Oberliga-Erfahrung mitbringt. Poggel ist Linksfuß, schnell und variabel einsetzbar.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt