Der Aufstieg der BF Schwerin wackelt

Billard

Nach dem 2:6 im Verbandsliga-Duell mit Hattingen wackelt bei der ersten Dreiband-Mannschaft der Billardfreunde Schwerin der Aufstieg in Deutschlands höchste Klasse am kleinen Billard. Zwar führen die Schweriner noch, aber Verfolger Stadtlohn kann nach Punkten gleichziehen - und würde dann den BF den Aufstieg vor der Nase wegschnappen.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jürgen Weiß

, 11.04.2011, 14:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Trat für die BF Schwerin an den Tisch: David Hafemann.

Trat für die BF Schwerin an den Tisch: David Hafemann.

in der Bezirksliga von SF Wanne 2 heim. Schulleiter Jochen Bell, sozusagen als (Klassen-)Bester, Andreas Haumann und Rolf Ende siegten. Mit einem 7:1 beim BSV Marl eroberten die

die Führung in der Kreisliga zurück. Ingo Sawalies, Udo Letzing sowie Wolfgang Reuter gewannen, Dieter Reuter spielte remis. Überraschung beim

. Jürgen Klinkhardt kehrte nach kompliziertem Beinbruch ins Team zurück und siegte beim 4:4 in Bottrop mit dem besten Spiel. Den zweiten Punkt sicherte Wolfgang Longwitz. Beim 4:4 zwischen

und

siegten Michael Majcherski (gegen Udo Prieber) und Andre Vierhaus (Wolfgang Buick) für Schwerin. Für Merklinde glichen Wolfgang Modlinski (Klaus Dongowski) und Wilfried Wengorz (Hartmut Lenz) aus.

Lesen Sie jetzt