Sportler müssen weiter warten – Boden-Sanierung der ASG-Sporthalle verschoben

mlzSportstätten-Sanierung

Im März 2019 wurde bekannt, dass der Boden in der ASG-Halle an einigen Stellen nachgibt. Die Stadt legte sich darauf fest, dass in den Sommerferien 2020 der Boden ausgetauscht wird. Der Termin platzt allerdings.

Castrop

, 09.07.2020, 20:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eigentlich sollten ab Montag, 13. Juli, Handwerker die ASG-Sporthalle an der Schillerstraße in Beschlag nehmen und den alten Boden gegen einen neuen austauschen. Aus dem Vorhaben wird nichts, wie vier Tage vor dem geplanten Start aus dem Rathaus zu hören war.

130.000 Euro sind veranschlagt

Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann berichtete: „Die Bodensanierung muss verschoben werden. Die Gründe dafür liegen in der Auslastung der beauftragten Firma sowie Engpässen in der Materialbeschaffung.“ Damit die vier Wochen Bauzeit nicht komplett in die Schulunterrichtszeit fallen, wird ein neuer Termin gesucht, der auch die beiden Herbstferien-Wochen einbezieht. 130.000 Euro sind für den neuen Boden veranschlagt. Gewerkelt wird dennoch in der ASG-Halle. Denn zum 480.000-Euro-Gesamtpaket für die Halle gehört eine Grundsanierung der Duschen und Umkleiden.

Im März 2019 stellten die Korfballer an einem Spieltag mit Schiedsrichter Jan Weber-Winkels fest, dass der Boden in der ASG-Sporthalle arg beschädigt ist.

Im März 2019 stellten die Korfballer an einem Spieltag mit Schiedsrichter Jan Weber-Winkels fest, dass der Boden in der ASG-Sporthalle arg beschädigt ist. © Volker Engel

Die ASG-Halle ist die Heimstätte der Handballer HSG Rauxel-Schwerin. Der Club trainiert und spielt an der Schillerstraße mit drei Männer-Mannschaften, einem Frauen-Team sowie Nachwuchs-Mannschaften von der A- bis E-Jugend.

Auch heimische Korfball-Teams nutzen die ASG-Sporthalle. Der Schweriner KC hat hier eine seiner Trainingsstätten.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt