Der FC Frohlinde kommt erst spät gegen den BV Hiltrop in Fahrt

mlzFußball-Testspiel

Die Landesliga-Fußballer des FC Frohlinde verpatzten beinahe den Test gegen ein Team aus der Kreisliga A. Lange Zeit stand es 0:1.

Frohlinde

, 26.01.2020, 19:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Über eine Stunde lang haben sich die Landesliga-Fußballer des FC Frohlinde im Testspiel gegen den BV Hiltrop aus der Kreisliga A schwergetan: Erst dann setzen sich die Hausherren auf dem Kunstrasen an der Brandheide mit 4:2 (0:1) an dem ungewöhnlichen Spieltermin am Samstag durch.

Jetzt lesen

Die Bochumer hatten gebeten am Samstag zu spielen, weil aber am Nachmittag Meisterschaftsspiele der Jugend angesetzt waren, einigte man sich eben auf die frühe Anstoßzeit um 13 Uhr. Und mit dem frühen Termin schienen die Gäste aus der Bochumer Nachbarschaft besser zurechtzukommen. Als sich alle Zuschauer schon auf den Halbzeitpfiff eingerichtet hatten, landete ein Kopfball nach einem Eckball zum 0:1 (44.) im Netz von Torhüter Pascal Eiba.

Drei Einwechselungen

Nach der Pause ging es zunächst schwerfällig weiter. Erst als die drei Ersatzleute von der Bank – Dominik Behrendt, Marcel Herder und Dustin Wurst – ins Spiel kamen, erhöhte das FCF-Team den Druck. Behrendt sorgte für den 1:1-Ausgleich (64), Lukas Kothe schmetterte einen Freistoß aus 18 Metern zum 2:1 (73.) unter die Querlatte. Als Nico Kaufmann per Eigentor das 2:2 (81.) ermöglichte, waren es nochmals Kothe mit dem 3:2 und Kevin Brewko, der mit einem Foulelfmeter das 4:2 (89.) erzielte. Und der Samstagnachmittag war dadurch doch noch verschönt worden.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt