Der FC Frohlinde plant zweigleisig für die neue Saison

Fußball-Landesliga

Die Kaderplanung liegt nun in anderen Händen: Der Sportliche Leiter Jörg Wunsch hört zum Saisonende beim Landesliga-Spitzenreiter auf. Seine Nachfolger stehen bereits fest.

Frohlinde

, 13.02.2019, 15:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der FC Frohlinde plant zweigleisig für die neue Saison

Das Frohlinder Trainerduo Michael Wurst (r.) und Stefan Hoffmann bekam ein Lob vom Vereinschef Robert Janßen. © Foto:Jens Lukas

Am Dienstagabend wurden im Vereinsheim des FC Frohlinde die Weichen für die weitere sportliche Zukunft der Fußballer beim Landesliga-Spitzenreiter gestellt.

Das berichtete Trainer Michael Wurst am Mittwochmorgen. Mit dem Vorsitzenden Robert Janßen wurde vereinbart, dass beide Trainer, Stefan Hoffmann und Michael Wurst, über den Sommer hinweg für die Spielzeit 2019/20 weiter das Ruder in der Hand halten.

Ein Lob für das Trainerduo

Der FC-Chef hatte schon vor Wochen die Arbeit der Trainer in höchsten Tönen gelobt: „Die sind gemeinsam eine tolle Einheit und ich hoffe doch, dass sie beide weitermachen.“ Machen sie also.

Darüber hinaus wird das so erfolgreiche Coach-Duo auch das Amt des Sportlichen Leiters übernehmen. Der langjährige Amtsinhaber, Jörg Wunsch, hatte bekannt gegeben, dass er aus zeitlichen Gründen nach der Saison nicht mehr das Amt ausführen wird, aber natürlich als Berater und Partner an der Brandheide dabei bleibt.

Die Vorjahresaufsteiger haben nun Probleme

Ab sofort steht bei den Trainern die Kader-Planung im Fokus. Michael Wurst sagte: „Zuerst sprechen wir mit unseren eigenen Spielern, die es in der Vergangenheit so megastark gemacht haben.“ Geplant wird zweigleisig für zwei Ligen. Die Landesliga führt der FCF mit fünf Punkten an und ist somit schon ein Anwärter für den Aufstieg, obwohl noch viele Spiele ausstehen. Das wird kein Selbstläufer, das ist klar. Sollte am Ende tatsächlich die Westfalenliga dabei herausspringen? Frohlindes Trainer Michael Wurst erzählte weiter: „Das wird natürlich abenteuerlich, wir wissen was uns da erwartet.“ Wie abenteuerlich zeigen die beiden Aufsteiger der Vorsaison: Meister BSV Schüren und der SV Horst-Emscher, der als Zweiter in den Aufstiegsgenuss kam, kraxeln dort im Abstiegskeller herum.

Lesen Sie jetzt
WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel
Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für

Lesen Sie jetzt