Der SC Arminia Ickern stellt sich in der Winterpause mit einem Trainer-Duo neu auf

mlzFußball-Kreisliga A

Mit Beginn der Winterpause trennte sich der A-Kreisligist Arminia Ickern von seinem Trainer Stephan Böhm. Das neue Trainer-Duo gibt nun ein ganz klares Ziel aus.

Ickern

, 20.12.2019, 14:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit nur sechs Punkten steht der SC Arminia Ickern auf dem letzten Tabellenrang der Fußball-Kreisliga A - wenn man die bereits zurückgezogenen Teams Arminia Holsterhausen und Fortuna Herne abzieht.

Sollte es einen zusätzlichen Abstiegsrang geben, der sich ergeben könnte wenn mehr als ein Team aus dem Kreis Herne aus der Bezirksliga absteigt, wäre zur Winterpause der SC Arminia abgestiegen.

Der Klub ist sich dieser Situation bewusst und hat sich von seinem Trainer Stephan Böhm getrennt. Das Duo Kevin Sykora und Kim Weber übernimmt nun das Team. Wir sprachen mit Sykora über sein Fazit nach der ersten Saisonhälfte und die Pläne mit der Mannschaft.

So bewerte ich die erste Hälfte der Saison 2019/20

Mit der ersten Hälfte kann man nicht zufrieden sein. Wir haben nur sechs Punkte geholt, das ist viel zu wenig. An unserem Torverhältnis von 24:55 sieht man, dass wir zu viele Fehler gemacht haben.

Das lief besonders gut bei uns

In Anbetracht der Vielzahl an verlorenen Spielen, war das Verhältnis unterhalb der Spieler in der Mannschaft aber immer positiv.

Das müssen wir noch verbessern

Wir müssen unsere Spiele konzentriert zu Ende spielen und müssen an Kondition zulegen.

So verändert sich unser Team in der Winterpause

Unser Trainerteam ändert sich. Kim Weber, der nicht mehr selbst spielen wird, und ich übernehmen das Team. Wir bekommen noch einen oder zwei Neuzugänge dazu.

Das ist unsere Zielsetzung für das Jahr 2020

Die Zielsetzung ist ganz klar: Wir wollen mindestens zwei weitere Mannschaften hinter uns lassen, damit wir im Fall der Fälle nichts mit den Abstieg zu tun haben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt