Der TuS Ickern will vor dem Jahresende nochmals punkten

Tennis

Der Westfalenliga-Aufsteiger vom Kattenstätter Busch bestreitet gegen TP Versmold das letzte Spiel des Jahres.

Castrop-Rauxel

, 06.12.2019, 13:54 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der TuS Ickern will vor dem Jahresende nochmals punkten

Laura Hnat wirkte beim 6:0 des TuS Ickern zum Verbandsliga-Saisonauftakt gegen den TC Salzkotten mit. Die Ickernerinnen bekommen es in ihrem dritten Spiel mit dem TC Herford zu tun. © Volker Engel

Die Tennis-Herren des TuS Ickern (5.) treten zum letzten Westfalenligaspiel des Jahres an. Am Sonntag, 8. Dezember, erwarten sie den TP Versmold (2.). „Ich kann mich nur wiederholen. Es kommt immer darauf an, in welcher Aufstellung der Gegner antritt“, erklärt TuS-Geschäftsführer Heiko Sobbe, „auch unser letzter Gegner, der TC Iserlohn, wird voraussichtlich in dieser Saison noch einige Spiele gewinnen. Die Iserlohner wollen natürlich nicht absteigen und werden daher besseres Personal einsetzen.“

Unveränderte TuS-Aufstellung

Vor Wochenfrist hatten die Ickerner beim noch punktlosen Schlusslicht im Sauerland den ersten Saisonsieg herausgeschlagen. Voraussichtlich wird der TuS Ickern wie beim 4:2-Erfolg mit Vadym Ursu (Ukraine), Dan-Alexandru Tomescu (Rumänien), Alexander Mannapov und Luca Sobbe antreten.

Das Verbandsliga-Schlusslicht TC GW Frohlinde will beim Tabellennachbarn Dortmunder TK RW die ersten Punkte einheimsen. „Wir peilen den ersten Saisonsieg an, um am Ende den Klassenverbleib zu schaffen“, sagt GW-Spieler Jan-Christian Krüger, „grundsätzlich ist Dortmund ein starker Gegner, der in seinem ersten Spiel aber nicht in Top-Besetzung angetreten ist.“

Die Herren 30 des TC Castrop 06 führen nach zwei Siegen die Verbandsliga-Tabelle an. Am Samstag, 7. Dezember, empfangen sie den TV RW Höxter (3.) zum Duell. Auf Rang zwei ist ihnen der punktgleiche TC Halver auf den Fersen, der aber weniger Matches gewonnen hat. Halver tritt beim TC RW Bad Oeynhausen (4.) an. „Unsere Chancen stehen gut“, erklärt TC06-Kapitän Jens Brinkhoff. Neben Winter-Neuzugang Adam Barnes werden Jens-Hendrik Hörmann Endric Hetterscheid und Hannes Bergmann am Ball sein.

Castrop trifft auf den Verfolger

Die Herren 60 des TC Castrop 06 (4.) treffen am Sonntag ab 16 Uhr in der Westfalenliga ihren Verfolger TC GW Herne.

Die Damen des TuS Ickern stehen nach zwei 6:0-Siegen an der Verbandsliga-Spitze. Am Sonntag treten sie beim TC Herford (Drittletzter) an. „Das war bislang ein wenig, wie mit Kanonen auf Spatzen schießen“, so TuS-Geschäftsführer Heiko Sobbe. Wie es in Herford ausgeht, ist indes völlig offen.

Die Damen 30 des TC Castrop 06 (2.) bestreiten ihr zweites Verbandsliga-Spiel bei Schlusslicht TV Erwitte.

Lesen Sie jetzt