Die Kreispokal-Halbfinalgegner von Wacker Obercastrop und Frohlinde stehen fest

mlzFußball-Kreispokal

Nach der Auslosung des Kreispokal-Halbfinals mit dem SV Wacker Obercastrop und dem FC Frohlinde (beide Landesliga) steht jetzt fest, ob es ein heimisches Team in das Endspiel schafft.

Castrop-Rauxel

, 17.02.2020, 18:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Montagabend ist in der Geschäftsstelle des Fußballkreises Herne an der Schäferstraße die Auslosung der Kreispokal-Halbfinals über die Bühne gegangen. Im Lostopf lagen die Namen des Titelverteidigers DSC Wanne (Westfalenliga), des SV Wanne 11 (Landesliga) sowie der einzig verbliebenen Castrop-Rauxeler Mannschaften: Wacker Obercastrop und FC Frohlinde (beide Landesliga).

Jetzt lesen

Viele Konstellationen waren möglich. Wie etwa ein Pokal-Derby im Halbfinale. Letztlich wurde es das aber nicht: Frohlinde misst sich wie im Jahr 2014 im Halbfinale mit dem DSC Wanne (Westfalenliga). Und Obercastrop genießt Heimrecht gegen den Liga-Rivalen SV Wanne 11. Wenn beide heimischen Teams gewinnen, könnte sich Geschichte wiederholen. Denn am Vatertag 2014 hatte es ein Castrop-Rauxeler Endspiel gegeben. Damals besiegten die Frohlinder die Obercastroper an der heimischen Brandheide mit 2:1. Nach dem 1:0 des SV Wacker wendete der FCF das Blatt.

Obercastrop verliert zwei Endspiele im Elfmeterschießen

Nah dran am Kreispokal-Sieg war Obercastrop auch in den Jahren 2017 und 2019. 2017 verlor der SV Wacker das Endspiel im Herner Strünkede-Stadion gegen Westfalia Herne nach Elfmeterschießen mit 6:7 (2:2/1:1/1:0).

Jetzt lesen

Ebenso dramatisch war es 2019. Hier zogen die Castrop-Rauxeler erneut nach Elfmeterschießen den Kürzeren. Diesmal mit 5:6 (1:1/0:0) gegen den DSC Wanne (Westfalenliga). Ausgerechnet der Castrop-Rauxeler Niklas Simpson zwischen den DSC-Pfosten zog Obercastrop den Zahn.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt