Rivalen der Spvg Schwerin und SG Castrop rüsten weiter auf - Suderwich bekommt Schmatzi

mlzFußball-Bezirksliga

Die SG Castrop hat in der Fußball-Bezirksliga viele Abgänge zu kompensieren. Bei der Spvg Schwerin halten sich Ab- und Zugänge die Waage. Die Liga-Rivalen vermelden weitere Verstärkungen.

Castrop-Rauxel

, 14.05.2020, 12:20 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auch wenn es in Corona-Zeiten ist es nicht möglich, potenzielle Neuzugänge in Spielen live unter die Lupe zu nehmen. Auch direkter Kontakt mit Kandidaten ist nicht möglich. Dennoch ist die Bezirksliga-Konkurrenz der Spvg Schwerin un der SG Castrop weiter fleißig dabei, die Spielerkader für die Saison 2020/2021 zu komplettieren.

Teutonia SuS Waltrop

Tim Braun, Trainer von Teutonia SuS Waltrop, erhofft sich viel von Neuzugang Julian Klask, der vom Bezirksligisten SuS Olfen zur Teutonia wechselt. Der 22-jährige Außenverteidiger genoss seine fußballerische Ausbildung bei der Spvg Erkenschwick und in der U19 des TSV Marl-Hüls (Landesliga). Allerdings steht Klask bis zur Winterpause nur eingeschränkt zur Verfügung wegen seines in der Endphase befindlichen Maschinenbau-Studiums.

Die Castroper Trainer (v.l.) Tino Westphal und Dennis Dannemann müssen einige Abgänge kompensieren.

Die Castroper Trainer (v.l.) Tino Westphal und Dennis Dannemann müssen einige Abgänge kompensieren. © Volker Engel

SG Suderwich

Bezirksligist SG Suderwich meldete mit Jan Schmatzberger einen weiteren Torhüter-Neuzugang. Schmatzberger steht in der durch das Corona-Virus ausgesetzten Saison 2019/2020 mit dem B-Ligisten DTSG Herten auf Tabellenplatz eins. Der 29-Jährige gehörte bereits in den Bezirksliga-Spielzeiten 17/18 und 18/19 zum Suderwicher Kader. Trainer Christoph Meyer begrüßte auf der Vereins-Homepage die Rückkehr des Torwarts: „Ich freue mich sehr über die Verpflichtung vom Schmatzi, der unserer Truppe auch als Typ sehr gut tun wird.“

Jetzt lesen

SF Stuckenbusch

Sechs neue Spieler verstärken den Kader der Sportfreunde Stuckenbusch, womit die Planungen so gut wie abgeschlossen sind. „Einen Torwart suchen wir noch“, sagt der neue Trainer Pierre Bendig. Mit Nino Schlutt ist ein Abwehrspieler unter den Neuverpflichtungen, der bis zur Winterpause bei Bezirksligist Spvg Schwerin kickte, dann zum Landesligisten Viktoria Resse wechselte, um nun nach Stuckenbuschg zurückzukehren. Aus Resse kommt auch Niklas Horstenkamp. Robin Kapteina (VfB Hüls), Joel Martin Dinzolele (SG Castrop, Gourav Vesdev (TSV Marl-Hüls U19) und Fabian Lohmeyer (SW Röllinghausen) komplettieren das Sextett der Stuckenbuscher Neuzugänge.

Haben die Konkurrenz im Blick: die Schweriner Trainer Dennis Hasecke (l) und Marco Taschke.

Haben die Konkurrenz im Blick: die Schweriner Trainer Dennis Hasecke (l) und Marco Taschke. © Volker Engel

VfB Hüls

Zum VfB Hüls kehrt Dominik Grams zurück von Westfalenligist TuS 05 Sinsen, da er aus beruflichen Gründen etwas kürzer treten möchte. Der 27-jährige Abwehrspieler hatte in der Oberliga schon einmal beim VfB Hüls gespielt, wollte nach dem freiwilligen Oberliga-Abstieg aber weiter höherklassig spielen und war nach Sinsen gewechselt.

Jetzt lesen

SV Zweckel

Der Gladbecker Bezirksligist SV Zweckel hat zwei Leistungsträger verloren: David Musiolik und Mirac Öntürk, deren Abgang jedoch einen bitteren Beigeschmack hatte. Zweckel Verantwortlichen erfuhren davon nur von Dritten. Kompensiert werden diese Abgänge durch die Neuverpflichtungen von Verteidiger Jonas Gerfen und das 20-jährige Mittelfeld-Talent Sebastian Waldner (beide vom Landesligisten SSV Buer) sowie Defensiv-Spezialist Sebastian Hagemeister von BW Westfalia Langenbochum.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt