Die SG Castrop wird bei der Spielersuche nochmals in Recklinghausen fündig

mlzFußball-Bezirksliga

Die Bezirksliga-Fußballer der SG Castrop haben weitere Neuzugänge aufgenommen: Neben einem Akteur aus der eigenen Jugend ist auch ein ehemaliger Landesliga-Spieler jetzt dabei.

Castrop

, 08.07.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Von nichts, kommt nichts. Unter diesem Motto steht die Saison-Vorbereitung von Fußball-Bezirksligist SG Castrop. Soll heißen: In den Sommerferien wird durchtrainiert. Was auch die Trainer Tino Westphal und Dennis Dannemann betrifft, die nicht in Urlaub fahren. Seit dem Montag der zweiten Juli-Woche laufen die Trainingseinheiten wegen der Renovierung des Stadion an der Bahnhofstraße (ein neuer Kunstrasen wird verlegt) auf dem Sportplatz von Eintracht Ickern an der Uferstraße ab. „In Ickern zu trainieren macht keinen großen Unterschied - allein die Umkleiden und Duschen können wir dort nicht benutzen, was bei uns zum Schluss unter Corona-Auflagen erlaubt war“, sagt Dannemann zum Umzug.

Ein Top-Sechser kommt

Aber nicht nur im puncto Training hat sich bei der SG Castrop einiges getan. Auch die personelle Situation wurde aufgebessert. Intern rückte A-Junior Zouhir Akrifou in den Bezirksliga-Kader auf. „Zouhir ist ein Spieler, der die linke Seite rauf und runter beackert“, so Dannemann. Extern wurde ebenfalls aufgerüstet mit Mahmut Akbaba. Dannemann: „Er ist ein Top-Sechser. Tino hat mir schon länger von ihm vorgeschwärmt. Ich habe ihn am Montag erstmals beim Training gesehen und muss sagen: Tino hat recht.“ Akbaba ist 24 Jahre alt und der fünfte Spieler, der vom Recklinghäuser Bezirksliga-Aufsteiger Genclikspor zur SG gewechselt ist.

Einen Neuzugang vom Bezirksliga-Aufsteiger Genclikspor Recklinghausen (schwarze Hemden) bekommt die SG Castrop: Mahmut Akbaba (vorn).

Einen Neuzugang vom Bezirksliga-Aufsteiger Genclikspor Recklinghausen bekommt die SG Castrop: Mahmut Akbaba (vorn). © Meike Holz

Und wie sind die Trainingseindrücke insgesamt? Dannemann ist regelrecht begeistert von Mesut Aktas, der vom FC/JS Hillerheide gekommen ist: „Er ist ein Zehner mit hohen fußballerischen Fähigkeiten.“ Aber auch die Genclik-Fraktion Sadik Tokman, Turgut Kurt, Sefa Ceylan und Levent Oral erhöhe die Qualität im Kader. Zu einer Prognose für die neue Saison will sich Dannemann indes nicht hinreißen lassen: „Tino und ich haben in der durch Corona abgebrochenen Saison erlebt, was alles passieren kann, und wie schnell man unten drinsteckt. Von uns hört diesmal keiner etwas darüber, wo wir uns in der neuen Spielzeit in der Tabelle sehen.“

Einen möglichen Saisonstart am Sonntag, 6. September, halten die SG-Trainer Westphal/Dannemann für ein realistisches Datum. Die gut funktionierende Zusammenarbeit mit den eigenen A-Junioren soll ebenfalls weiter gepflegt werden. Für den zum VfB Waltrop abgewanderten Trainer Timo Muth gibt es bei der U19 der SG- allerdings noch keinen Nachfolger. Ein Testspiel der Bezirksliga-Senioren gegen die Landesliga-A-Jugend des VfB Waltrop ist vereinbart, jedoch noch nicht terminiert.

Am Sonntag, 12. Juli, steigt um 15 Uhr das erste Testspiel der SG Castrop beim Landesligsten Spvg Horsthausen. „Dieses Spiel kam spontan zustande. Horsthausen war der ursprüngliche Gegner abgesprungen. Die Herner haben bei uns angefragt - wir haben gerne zugesagt“, so Dannemann. Ein richtiges Testspiel-Schmankerl gibt es am 23. August zur Eröffnung des neuen Kunstrasenplatzes an der Bahnhofstraße gegen den Westfalenligisten Spvg Erkenschwick.

Jetzt lesen

Legende geht in den Ruhestand

Zudem wurde zuletzt Abschied genommen und Geburtstage gefeiert. Trainer Westphal wurde Ende Juni 34 Jahre alt. Kapitän Ingmar Holtkamp wurde Anfang Juli 29. „Tino wurde an einem Trainingstag ein Jahr älter und wir haben ihn hinterher hochleben lassen beim Bierchen.“ Am 30. Juni wurde die SG-Legende Christopher Barfuß in den fußballerischen Ruhestand verabschiedet. Dannemann: „Er ist tatsächliche eine Institution im Verein, hat bei uns schon gespielt, als es gegen Abstieg in die Kreisliga B ging, später bis rauf in die Bezirksliga. In der letzten Saison warfen ihn Verletzungen zurück.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt