"Dreckiger Sieg" für Schweriner C-Junioren

Juniorenfußball

Die C-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin haben mit einem 3:0 (2:0)-Erfolg gegen den vormaligen Tabellenzweiten, SV Schermbeck (5.), Rang drei erobert. "Das war ein dreckiger Sieg", sagte Trainer Sven Schlißke. Die Schweriner A-Junioren gaben ihre Punkte hingegen kampflos ab. Die B-Junioren der Spvg verloren derweil beim Tabellenführer. Die Partien im Überblick.

CASTROP-RAUXEL

von Von Christian Püls

, 16.10.2011, 13:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Dreckiger Sieg" für Schweriner C-Junioren

Juniorenfußball A-Junioren, Bezirksliga 5 Hombrucher SV - Spvg Schwerin abg. (Schwerin sagt Partie kampflos ab) Das Duell zwischen "Schlusslicht" und Tabellenführer der Bezirksliga fiel aus: Die A-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin lieferten am fünften Spieltag drei Punkte bei Spitzenreiter Hombrucher SV kampflos ab. Interims-Trainer Torsten Schreiber war mit lediglich acht Spielern nach Dortmund gereist. Die weiteren Akteure seines Kaders hatten sich krank abgemeldet. Zwei der mitgereisten Akteure hatten Antibiotikum verschrieben bekommen, Schreiber wollte sie daher nicht spielen lassen: "Ich habe eine Fürsorgepflicht. Mit acht Spielern gegen den Tabellenführer anzutreten, wäre sowieso vermessen." An der Rangliste ändert das Ergebnis nichts: Hombruch bleibt ungeschlagener Ligaprimus, Schwerin punktloser Letzter.

Die B-Junioren der Spvg Schwerin (5.) unterlagen beim Tabellenersten SV Horst-Emscher mit 1:2 (1:1). Immerhin verpassten die „Blau-Gelben“ den Gelsenkirchenern einen ersten Flecken auf die bislang weiße Gegentor-Weste: Vedat Öz schenkte Horst-Emscher den ersten Gegentreffer (38.) ein. Coach Nevzat Öz zeigte sich trotz der Niederlage zufrieden: "Das war ein gutes Spiel von beiden Seiten."

"In der ersten Halbzeit war der Gegner spielerisch besser," so Coach Schlißke nach der Partie.  Dennoch waren es die Schweriner, die vor der Pause zu zwei Toren kamen. Jeweils nach einem Konter netzte Martin Striewski ein (18./32.). In der zweiten Hälfte bestimmten dann die "Blau-Gelben" das Geschehen auf dem Platz. Phil Synowicz traf zum 3:0 Endstand (66.).

TEAM UND TORE
SCHWERIN: Raab, Decke, Kowalewski, Herwig, Niemeier (39. Dinter), Fenu (48. Burkamp), Rupieper, Synowicz (68. Niewind), Dos Santos, Striewski, Becking.
Tore: 1:0 (18.), Striewski, 2:0 (32.) Striewski, 3:0 (66.) Phil Synowicz.

Lesen Sie jetzt