Eckert wird nicht Schwerins Coach - Kommt jetzt Zwolinski?

Fußball-Kreisliga

CASTROP-RAUXEL Als neuer Trainer eingeplant und dann nicht zum Spiel erschienen, seitdem für den Verein nicht mehr erreichbar - nach dieser Episode ist Thomas Eckert kein Thema mehr beim Fußball-Kreisligisten Spvg Schwerin II. Statt dessen könnte Thorsten Zwolinski bald neuer Coach sein.

von Von Florian Kopshoff

, 15.10.2009, 11:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Thomas Eckert weist indes die Vorwürfe gegen seine Person zurück. Nach RN-Informationen hatte der Trainer vor dem vergangenen Spieltag zugesagt, die Spvg Schwerin II in Zukunft zu betreuen, war aber nicht zum Spiel am Sonntagnachmittag erschienen. Eckert erklärte jetzt, er habe nicht zugesagt, sondern sich zunächst Bedenkzeit erbeten. Weil Eckert in Dortmund als Schiedsrichter aktiv ist und hier auch Jugendspiele am Sonntagmittag leiten muss, habe er sich letztendlich gegen die Betreuung der zweiten Senioren-Mannschaft entschieden. „Ich finde es nicht gut, dass die Schweriner vorzeitig behauptet haben, ich würde den Posten übernehmen“, ärgerte sich Eckert.

Lesen Sie jetzt