Ehemalige Fußball-Stars kommen zur Einweihung des neuen Henrichenburger Platzes

Fußball

Im Oktober soll es fertig sein, das Kunstrasen-Kleinfeld beim TuS Henrichenburg an der Lambertstraße. Wenn der TuS feiert, sind auch Bundesliga-Legenden vor Ort.

Henrichenburg

, 02.09.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit ein wenig Glück wird Manfred Kaltz, hier beim Schuss im Länderspiel 1977 gegen Italien, bei der Sportplatz-Eröffnung in Henrichenburg dabei sein.

Mit ein wenig Glück wird Manfred Kaltz, hier beim Schuss im Länderspiel 1977 gegen Italien, bei der Sportplatz-Eröffnung in Henrichenburg dabei sein. © picture alliance / dpa/dpa

Derzeit liegt hoch keine Rolle Kunstrasenteppich auf dem Kleinfeld der Fußballer des TuS Henrichenburg. Die Handwerker sind noch mit Pflasterarbeiten und der Aufarbeitung des Untergrundes für das neue Spielfeld beschäftigt. Wenn aber die Herbstferien beginnen, soll der einstige Aschenplatz in einen modernen Kunstrasen umgebaut sein.

Lameck und Wosz schauen vorbei

Deshalb haben die Henrichenburger bereits für das Wochenende von Freitag, 16. Oktober, bis Sonntag, 18. Oktober, einen Plan. Dann gastiert die Fußballschule des VfL Bochum an der Lambertstraße. Das von den Bundesliga-Legenden Ata Lameck und Dariusz Wosz organisierte Fußball-Camp übt dann mit 40 Kindern im Alter von fünf bis zwölf Jahren - mit Pausen. Freitag von 15 bis 17 Uhr, am Samstag von 10 bis 16 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 12 Uhr.

Der Asche-Trainingsplatz (unten) beim TuS Henrichenburg an der Lambertstraße wird derzeit in einen Kunstrasen umgebaut.

Der Asche-Trainingsplatz (unten) beim TuS Henrichenburg an der Lambertstraße wird derzeit in einen Kunstrasen umgebaut. © Jens Lukas

Jedes Kind bekommt ein VfL-Bochum-Trikotset, ein Ticket für ein VfL-Heimspiel sowie Gutscheine, einen Pokal und eine Urkunde. Die Kosten betragen 99,48 Euro. die Anmeldungen erfolgen über den VfL Bochum Online Shop.

Es werden ehemalige Profis wie Dariusz Wosz, Christian Schreier und Peter Közle das Training durchführen. TuS-Jugendtrainer können mithelfen.

Lameck möchte Kaltz verpflichten

Am Samstag wird es zusätzlich gegen 17 Uhr im Rahmen der Kunstraseneröffnung ein Spiel zwischen der Traditionsmannschaft des VfL Bochum mit den ehemaligen Profis und einem Ü40-Team des TuS Henrichenburg geben. Dann ist eventuell sogar HSV-Flankengott Manfred Kaltz dabei. TuS-Jugendleiter Carsten Ferlmann: „Ata Lameck hat gesagt, dass er ihn anfragen möchte.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Bezirksliga
Nach dem FC Castrop-Rauxel spielt auch ein zweiter Castrop-Rauxeler Bezirksligist wegen Corona nicht