Ein Ligarivale des FC Frohlinde stoppt den Totalausverkauf

mlzFußball

An ihren Kadern für die Saison 2020/21 werkeln aktuell die künftigen Gegner des FC Frohlinde (Landesliga), Spvg Schwerin, SG Castrop und FC Castrop-Rauxel (alle Bezirksliga).

Castrop-Rauxel

, 09.06.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Einige der möglichen Fußball-Konkurrenten der Castrop-Rauxeler Landes- und Bezirksligisten in der Saison 2020/2021 haben ihre Spieler-Kader personell weiter aufgerüstet - oder sogar ihre Planungen bereits abgeschlossen.

Spvg Horsthausen

Der Landesligist Spvg Horsthausen hat die Kader-Planungen für die neue Saison abgeschlossen mit der Verpflichtung von Rückkehrer Ayoub Medkouri (SSV/FCA Rotthausen). Der Innenverteidiger ist 30 Jahre alt und spielte schon in der Saison 2017/2018 für Horsthausen. 27 Spieler groß ist der Kader nun. Es gibt aber auch etliche Abgänge: Dennis Kruckow (Sportfreunde Wanne), Daniel Gresch (VfB Börnig), Torhüter Kevin Hug (Ziel unbekannt), Andreas Büscher (SV Hohenlimburg), Patrick Mosemann (SW Wattenscheid), Steven Schulz, Dustin Behlau (beide 2. Mannschaft), Cüneyt Dursun (DJK Falkenhorst II) sowie der langjährige Kapitän Lars Kattner (Laufbahn beendet).

Jetzt lesen

Viktoria Resse

Den Totalausverkauf gestoppt hat Viktoria Resse, da nun auch Moise Toure und Mauricio Guisado Santana bleiben. Neu-Trainer Frank Kandsorra sind somit sechs Spieler aus Alt-Kader geblieben. Neben Toure und Santana sind das noch Timurcin Güzel, Philipp Winkler, Mikail Birbir und Halil Kilicalp. Insgesamt verfügen die Gelsenkirchener nun über 21 Spieler. Neu in den Landesliga-Kader aufgerückt ist das U19-Eigengewächs Hendrik Rupieper. Zudem stießen zuletzt noch Adem Kurti und Rurak Aydin dazu, die beide beim SV Horst 08 ausgebildet worden sind.

Jetzt lesen

SSV Buer

Landesligist SSV Buer verlässt die von Ex-Trainer Rüdiger Kürschners (übernimmt U19 des TSV Marl-Hüls) eingeschlagene Verjüngungskur und setzt bei Neuzugängen auf Routiniers: Ruben-Emilio Occhiuzzo (SC Hassel), Daniel Bertram und den 31-jährigen Kürsat Ali Yilmaz (beide SV Sodingen). Mit der Verpflichtung des 40-jährigen Kadir Mutluer wurde zuletzt dem Ganzen die Krone aufgesetzt. Mutluer spielte Mitte der 2000er-Jahre schon einmal im SSV-Team, das von der Kreisliga A bis in die Verbandsliga aufstieg. Zuletzt kickte Mutluer beim Bezirksligisten Westfalia Reken. Weitere Stationen waren der VfB Hüls, Germania Gladbeck, Westfalia Herne, VfB Speldorf, TSV Marl-Hüls und YEG Hassel.

Teutonia SuS Waltrop

Der Bezirksligist Teutonia SuS Waltrop hat sich einen jungen Fußballer mit Westfalenliga-Erfahrung an Bord geholt. Marius Speker ist Stürmer und bringt trotz seiner erst 21 Jahre viel Fußball-Erfahrung mit. In der U17-Bundesliga spielte er für RW Essen, in der U19-Bundesliga für den VfL Bochum. Im ersten Senioren-Jahr kickte er beim Westfalenligisten Lüner SV. Von dort ging es zum Westfalenligisten TuS Sinsen, wo Speker in der abgebrochenen Spielzeit in 20 Spielen 18 Mal zum Einsatz kam - jedoch zumeist nur als Einwechselspieler. Waltrop sieht in Marius Speker den „Königstransfer“.

Jetzt lesen

Sportfreunde Wanne

Durch die Staffel-Erweiterung von 12 auf 14 in der Bezirksliga, könnte es sein, dass die Castrop-Rauxeler Vereine es in der neuen Saison mit Gegnern aus dem Fußballkreis Herne/Castrop-Rauxel zu tun bekommen. Die SF Wanne sind da ein Kandidat. Dort ist man fleißig dabei, den Kader umzubauen. Als Neuzugänge zehn und elf wurden Nicolai Lux (DSC Wanne) sowie das Talent Vangelis Harder (DSC Wanne U19) verpflichtet. Lux bekleidete lange die zentrale Position beim Landesligisten SV Wanne 11, ehe er vor einem Jahr zum Westfalenligisten DSC Wanne wechselte und nun bei den Sportfreunde unterschrieben hat. Neben Lux und Harder sind zudem neu im Kader: Daniel Samson, Alexander Krick, Dominik Lücke (alle Viktoria Resse), Manuel Cleves (Wanne 11), Dennis Kruckow (Horsthausen), Evangelos Akrivos (DSC Wanne/U19) sowie die Eigengewächse Luca Ugolini, Welat Er und Bilal Lasshab.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt