Die SG Castrop verlor in der Fußball-Bezirksliga mit 0:1 gegen Vestia Disteln. In der Schlussphase hatte die SG gute Ausgleichs-Chancen.

Castrop

, 02.12.2019, 11:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die schlechte Nachricht zuerst: Bezirksligist SG Castrop hat gegen den Tabellendritten Vestia Disteln mit 0:1 (0:1) verloren. Die gute Nachricht hinterher: Castrops Fußballer überwintern auf einem Nicht-Abstiegsplatz, da die SG Suderwich in der 90. Minute bei SF Stuckenbusch 2:3 verloren hat.

Waltrop zieht davon

Mit dem Sieg (5:0) von Abstiegs-Mitkonkurrent Teutonia SuS Waltrop beim Schlusslicht SV Horst-Emscher II musste die SG indes rechnen. Der Rückstand auf die Waltroper wuchs so wieder auf vier Punkte an.

Trotz der 0:1-Niederlage war SG-Trainer Dennis Dannemann nicht unzufrieden: „Unsere Jungs haben eine gute Leistung abgeliefert gegen ein Spitzenteam der Liga – darauf lässt es sich aufbauen.“ Das Distelner Siegtor fiel bereits nach 17 Minuten. Und das wieder einmal nach einem Standard. Einen flach zur Sechzehner-Linie gespielten Eckball nahm Philip Umierski direkt, schon lag der Ball im SG-Netz. „Das war überhaupt die erste Chance im Spiel“, so Dannemann. Bis zur Pause ließen beide Teams keine mehr folgen.

Jetzt lesen

Mutige Castroper

In Hälfte zwei spielte Castrop mutiger, stellte um auf zwei Stürmer, und hatte einige Chancen. Die beste vergab Youssouf Joe Kourouma. Er wurde von Denis Toskai bedient, freie Schussbahn, traf den Ball aber so unglücklich, dass er ihm an die Hand sprang. „Der musste drin sein“, sagte Dannemann. Ebenfalls ausgleichen zum 1:1 konnte Denis Toskai, doch er zögerte etwas zu lange.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt