Embre Aydar siegt in Westerlo

Taekwon-Do

Der siebenjährige Embre Aydar, Taekwon-Do-Kämpfer im Castrop-Rauxeler Verein Guwon Ui Son, hat bei der offenen Belgischen Meisterschaft den Wettbewerb im Semikontakt (bis 30 Kilogramm) gewonnen. In Westerlo (Belgien) setzte sich Aydar gegen 19 Kämpfer aus verschiedenen Ländern durch.

CASTROP-RAUXEL

von Von Florian Kopshoff

, 08.03.2011, 14:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Platz eins in Belgien: Stolz präsentiert Embre Aydar den Siegerpokal.

Platz eins in Belgien: Stolz präsentiert Embre Aydar den Siegerpokal.

Vereinskollege Tim Noa Stempel (9) musste sich im Semikontakt bis 35 Kilogramm nach verletzungsbedingtem Ausscheiden mit Platz vier begnügen. Dem 31-jährigen Manuel Schwitanski blieb nach einem Schlag auf den Brustkorb ebenfalls nur die Zuschauerrolle und Platz acht. Bei den Formenwettbewerben belegten Kagus Dreyer (6), Lara Wendschlag (7) und Annika Struckmeyer (11) in ihren Kategorien jeweils Rang vier. Auch der 72-jährige Günter Lubnau kam unter den Dan-Trägern nicht über den "undankbaren" vierten Platz hinaus. Die sieben Guwon Ui-Son-Kämpfer waren Teil eines 280 Sportler umfassenden Teilnehmerfeldes aus sieben Nationen.

Lesen Sie jetzt