Ergebnisse der Partien vom Sonntag

Fußball-Kreisliga B

In der Fußball-Kreisliga B hatte der SV Dingen spielfrei - alle anderen heimischen Teams waren im Einsatz. Wie die Partien ausgegangen sind? Hier finden Sie alle Ergebnisse.

CASTROP-RAUXEL

03.04.2011, 16:19 Uhr / Lesedauer: 2 min
Ergebnisse der Partien vom Sonntag

Durch ein Tor in der Schlussminute bekam der SV Wacker II (14.) im Kellerduell mit Sodingen III (13.) den Sieg aus der Hand geschossen, der laut Trainer Jürgen Rüping eminent wichtig im Abstiegsrennen gewesen wäre. Bekir Mintemur und Marc Heppke hatten eine 2:1-Führung herausgeschossen, die laut Rüping nach sechs glasklaren Chancen hätte viel höher ausfallen müssen.

Mit dem dritten Sieg in Folge gab Rauxel (13.) die Rote Laterne des Tabellenletzten an den SV Wacker Obercastrop II weiter. Sebastian Solipiwko per Freistoß, Rene Blume und der eingewechselte Michel Krämer netzten für den VfR ein. Von einem verdienten Rauxeler Sieg sprach Arminen-Coach Martin Wisse, der eine Not-Elf aufbot, nach der Partie. Sein Team beendete nach einer Roten sowie zwei Gelb-Roten Karte die Partie zu acht.

Schützenfest an der Wewelingstraße. Kaya Werner trug sich dreimal in die Torschützenliste von Pöppinghausen (3.) ein, wie auch Kevin Tann. Auch verbal sorgte Werner für den Höhepunkt im Spiel, indem er seinen Gegenspieler den Titel „Suppenkasper“ gab und dafür mit „Rot“ vom Platz flog. Almir Ahmetovic zeichnete sich als vierfacher Sportfreunde-Torschütze aus.

Eintracht Ickern übernahm durch den Sieg den sechsten Rang vom Ortsnachbarn Arminia Ickern. David Hüser (2), Bastian Spring und Mike Hüser schossen den Eintracht-Erfolg heraus, der laut Vorstandsmann Marc Böttger höher hätte ausfallen können.

Im 24. Anlauf hätte es mit ein Glück klappen können mit dem ersten Saisonpunkt für die Fußballer von Arminia Ickern II in der Kreisliga B2. Beim 1:5 (0:1) des Tabellen-Schlusslichts gegen die Spvg Röhlinghausen (13.) hatte Marcel Györki für das 1:2 (69.) gesorgt. Laut Betreuer Athanasios Courtis hatte sein Team einige gute Torchancen. In der zweiten Halbzeit fehlte den Ickerner aber die nötige Kraft.

Lesen Sie jetzt