Familien-Duell im Pokal zwischen Spvg und SG

Fußball

Wolfgang Muth, seine Familie und der Fußball - eine Verbindung, die im Wortsinn gewachsen ist. Der Trainer der C-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin hat drei fußballbegeisterte Söhne, die für die Spvg Schwerin, die SG Castrop und Fortuna Herne aktiv sind.

CASTROP-RAUXEL

, 06.01.2016, 17:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Fußball-Trainer mit drei Fußball-Söhnen (v.l.): Lukas, André, Timo und Wolfgang Muth.

Fußball-Trainer mit drei Fußball-Söhnen (v.l.): Lukas, André, Timo und Wolfgang Muth.

Als Wolfgang Muth, heute 54, im Jahr 2000 seinen ersten Posten als Jugend-Trainer bei der SG Castrop übernahm, war das eigentlich nicht so geplant. Andre, der mittlere Sohn, hatte gerade bei den Mini-Kickern angefangen. "Eigentlich sollte ein A-Junioren-Spieler das Training leiten. Ich wollte diesen nur als Betreuer unterstützen", erklärt Wolfgang Muth.

Doch der designierte Nachwuchscoach kam dann doch nicht, und der Spieler-Vater sprang in die Bresche. Den heute 19-Jährigen Andre, der in der Bezirksliga künftig für Fortuna Herne spielen wird, begleitete Muth als Trainer auch noch in der E-Jugend.

2008/09 kümmerte sich Wolfgang Muth neben den C-Junioren bei der SG Casttop auch um ein jeweils jüngeres Team - ebenso wie in der folgenden Saison. "Zwei Mannschaften waren dann doch zu viel", sagt er. Zur Winterpause war für ihn erst mal Schluss bei den C-Junioren, mit den F-Junioren arbeitete er noch bis zum Saisonende weiter. Dann übernahm der älteste Sohn Timo, heute 22 Jahre alt, diese Nachwuchs-Mannschaft vom Vater.

Sohn als Nachfolger

Von 2010/11 bis 2012/13 leitete Wolfgang Muth erneut Jugendteams bei der SG Castrop an, bevor der Wechsel zur Spvg Schwerin folgte. Zur Spielzeit 2013/14 trainierte er am Grafweg die D-Junioren in der U13-Nachwuchsrunde. Während der Vater turnusmäßig den nächstälteren Jungjahrgang übernahm, machte Sohn Timo mit der U13 in der Nachwuchsrunde weiter - und stieg am Ende der Saison ab.

Timo ging zurück zum Heimatverein der Familie Muth, der SG Castrop. Dort trainiert er derzeit die C-Junioren, während sein Vater dieselbe Altersklasse auf Schwerin anleitet. Mitte November standen sich beide dann im Kreispokal-Halbfinale gegenüber. Wolfgang Muths Schweriner gewannen im Stadion an der Bahnhofstraße mit 4:0. Das letzte Kreisliga-A-Duell beider Teams hatte in der Woche zuvor lediglich mit einem 1:0 für die Spvg geendet.

  • In der Saison 2007/08 gelang Wolfgang Muth als Trainer mit den C-Junioren der SG Castrop der Aufstieg in die Kreisliga A.
  • Timo Muth musste seine Laufbahn als Fußballer bereits 2009 im C-Junioren-Alter beenden. Aufgrund von Knieproblemen konzentrierte sich der heute 22-Jährige auf seine Tätigkeit als Trainer. Zunächst begann er als „Co“ seines Vaters bei der SG Castrop.
  • In der Bezirksliga spielte Andre Muth zuletzt bei den Senioren des FC Frohlinde. Nach der Winterpause wird er in dieser Spielklasse in der Parallelstaffel für Fortuna Herne auflaufen.

  •  

Die Chance, einen der Sprösslinge beim Fußball zu beobachten, ergibt sich derzeit bei Lukas (14), dem Jüngsten. Auch er war zunächst bei den Mini-Kickern der SG Castrop am Ball. 2009/10 wechselte er dann für zwei Jahre zu Borussia Dortmund, obwohl das Herz der gesamten Familie Muth für den FC Schalke schlägt. Nach zwei Jahren ging es zurück zur SG Castrop. Inzwischen spielt Lukas bei Schwerin im Team seines Vaters. So sind die Muths immer etwas hin- und hergerissen zwischen dem Grafweg und dem Stadion an der Bahnhofstraße.

Lesen Sie jetzt