Frohlinder Coach trainiert im eigenen Stadion und nimmt kräftig ab

mlzFußball

Es juckt ihn sichtlich in den Füßen. Michael Wurst, Trainer des FC Frohlinde, hat sich daheim seinen Garten in ein kleines Stadion umgebaut - und hält sich intensiv fit.

Frohlinde

, 14.05.2020, 08:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Einst war Michael Wurst ein Torjäger mit dem besonderen Instinkt, aus jeder Situation einen Treffer zu markieren. Selbst heute im Alter von 45 Jahren hält sich der Trainer, der mit Stefan Hoffmann die Landesliga-Mannschaft des FC Frohlinde betreut, immer noch fit. Und wie.

125 Runden auf der Rennstrecke

Der Stadionsprecher des Zweitligisten VfL Bochum, der sich wegen der Corona-Sperre nicht auf dem Platz und schon gar nicht in seinem geliebten Stadion an der Castroper Straße tummeln darf, hat sich quasi in seinem Garten eine eigene Stadion-Rennstrecke gebaut. Ein Rundkurs von 45 Metern, den der Entertainer (dem auch wegen der Pandemie mit seiner Band „The Tweens“ mit Vater Manfred und Onkel Werner zahlreiche Veranstaltungen wegbrechen) täglich gut 125 Male umläuft.

Video
Trainer Michael Wurst Koordinations- u. Krafttraining Kurs im eigenen Garten

Damit nicht genug. Immer wieder belebt Michael Wurst die Runden durch gymnastische Übungen oder Durchlaufen einer in der Mitte des Parcours liegenden Koordinationsleiter. Die Laufleiter ist mittlerweile ein beliebtes Mittel für ein flexibles Schnelligkeitstraining. Die fußball-lose Zeit hat Wurst im eigenen Heim (sprich: Garten) bestens genutzt. Während andere das eine oder andere Pfund in dieser ellenlangen Trainingspause angesetzt haben, ist der FCF-Coach nach eigener Aussage „topfit“. Seine Gewichtswerte zeigen das. Er, der nun wirklich nicht dafür steht ein paar Fettpölsterchen zu viel mit sich herumzutragen, hat auf seinem Rundkurs nach eigener Aussage nun „fünf Kilo abgenommen“.

Jetzt lesen

Ein besseres Vorbild für die Spieler, die vom Frohlinder Trainer-Duo ein Solo-Trainings-Programm mitbekommen haben, kann es kaum geben. Beim Wiedersehen nach der Pandemie wird man sehen, ob die Kicker ebenso wie ihr Coach an ihrer Fitness genauso konzentriert gearbeitet haben. Wenn auch nicht jeder ein eigenes Stadion daheim aufbauen konnte. Aber alle freuen sich schon auf ein Wiedersehen auf dem Platz, sagte Wurst.

Nach wochenlangen Läufen hat im Garten der Familie Wurst das frische Grün gelitten. Die beanspruchte Laufstrecke am Zaun entlang und dem Gartenhäuschen vorbei gleicht einem Trampelpfad.

Nach wochenlangen Läufen hat im Garten der Familie Wurst das frische Grün gelitten. Die beanspruchte Laufstrecke am Zaun entlang und dem Gartenhäuschen vorbei gleicht einem Trampelpfad. © privat (Michael Wurst)

Der Rasen hat gelitten

Sicherlich ganz bestimmt auch der eigene Rasen auf eine Ruhephase. Denn nach den wochenlangen Läufen hat auch das frische Grün gelitten. Auf einem Foto ist die beanspruchte Laufstrecke am Zaun entlang und dem Gartenhäuschen vorbei, schon einem Trampelpfad gleich.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt