Für Wacker Obercastrop wird nach Deuten-Duell auch das Westfalenpokalspiel gestrichen

mlzFußball

Für den SV Wacker Obercastrop ist das Westfalenliga-Duell des achten Spieltages gegen RW Deuten ausgefallen. Es gibt aber noch eine weitere schlechte Nachricht für die Wackeraner, denen 16 Tage ohne Spiel drohen.

Obercastrop

, 25.10.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Samstagmorgen kam per WhatsApp bei Aytac Uzunoglu die Nachricht von der Absetzung der Sonntags-Partie gegen RW Deuten an. Der Coach der Westfalenliga-Fußballer von Wacker Obercastrop wurde von seinem Vorsitzenden Martin Janicki davon unterrichtet, dass bei den Gästen aus Dorsten ein Akteur an Corona erkrankt ist - und daher die Begegnung abgesetzt wurde.

Keine Extraschicht

Eine Trainings-Extraschicht legte Uzunoglu mit seinem Team nicht ein. Der Coach erklärt: „Wir sehen uns am Dienstag beim Training wieder.“ Aytac Uzunoglu hat für sich selbst für den spielfreien Sonntag dennoch ein Fußball-Programm zusammengestellt - mit der Bezirksliga-Partie der B-Junioren von Wacker (Bezirksliga) gegen Westfalia Huckarde sowie der Zweiten Mannschaft (Kreisliga B) gegen Verfolger Falkenhorst Herne II (Kreisliga B). Uzunoglu: „Ich entscheide dann auch noch spontan, ob ich einen unserer Gegner beobachte.“

Jetzt lesen

Der Besuch der Begegnung des Spitzenreiters TuS Bövinghausen bei der Spvg Hagen 11 schloss der Wacker-Trainer für sich aus: „Das ist zu weit weg. Wenn es in Bövinghausen gewesen wäre, dann hätte ich mir das Spiel angeschaut.“ Somit blieb die Partie des FC Brünninghausen (6.) gegen Westfalia Wickede (16.) die einzige Alternative.

Nächster Termin ist erst für den 8. November fixiert

Stand heute müssen die Wackeraner 16 Tage pausieren: Nach dem 22. Oktober mit dem Kreispokalsieg bei Marokko Herne (Kreisliga A/5:1) ist das nächste Spiel erst wieder für Sonntag, 8. November, geplant - in Bövinghausen. Denn auch das für Freitag, 30. Oktober, geplante Westfalenpokalspiel beim SC Weitmar 45 findet nicht statt. Der Grund: Die Bochumer Stadtverwaltung hat ab Montag, 26. Oktober, alle ihre Sportstätten für die kommenden vier Wochen gesperrt.

Jetzt lesen

Aytac Uzunoglu verfällt nicht in Panik. Er sagt: „Wir wissen jetzt, dass das Weitmar-Spiel nicht wie geplant stattfinden wird. Da können wir auf unseren Kreispokal-Gegner VfB Börnig zugehen und uns auf einen Termin, der nicht weit weg liegt, einigen.“ Oder vielleicht schlägt der Wacker-Vorsitzende Martin Janicki dem SC Weitmar 45 auch einen Heimrechttausch vor? Aytac Uzunoglu: „Wenn Weitmar dieser Idee zustimmen würde, wäre das natürlich toll. Man muss aber bedenken, dass die Bochumer davor ja wegen der Sperrungen auf ihr Training verzichten müssen.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt