Fußball: Bundesligaluft für Schwerins A-Junioren

SCHWERIN Zu einem weiteren hochkarätigen Test tritt die Westfalenliga-A-Jugend der Spvg Schwerin am heutigen Samstag an: Um 15 Uhr ist Anstoß beim Nachwuchs von RW Ahlen (ehemals LR Ahlen), derzeit Tabellenzwölfter der A-Jugend-Bundesliga West.

von Von Moritz Süß und Marc Stommer

, 25.01.2008, 19:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die A-Jugend der Spvg Schwerin - hier bei der 4:7-Testspielniederlage gegen Buer - tritt heute in Ahlen an.

Die A-Jugend der Spvg Schwerin - hier bei der 4:7-Testspielniederlage gegen Buer - tritt heute in Ahlen an.

Gegen Ahlen soll nicht mehr so viel gewechselt werden. "Wir haben 16 bis 17 Westfalenliga-taugliche Spieler, die sollen es jetzt richten", so Kemler. Seine Taktik gegen die favorisierten Ahlener ist klar: "Tief stehen und das ein oder andere Tor mehr machen." Und vom System will Kemler auch in der Meisterschaft nicht mehr abrücken: "Wir spielen 4-4-2 mit zwei Sechsern im Mittelfeld." Dabei ist die hintere Viererkette mit Stefan Kitowski (rechts), Sven Maier und Dennis Dannemann (beide Mitte) sowie Jerrit Klein (links) gesetzt.

Gegen Ahlen soll nicht mehr so viel gewechselt werden. "Wir haben 16 bis 17 Westfalenliga-taugliche Spieler, die sollen es jetzt richten", so Kemler. Seine Taktik gegen die favorisierten Ahlener ist klar: "Tief stehen und das ein oder andere Tor mehr machen." Und vom System will Kemler auch in der Meisterschaft nicht mehr abrücken: "Wir spielen 4-4-2 mit zwei Sechsern im Mittelfeld." Dabei ist die hintere Viererkette mit Stefan Kitowski (rechts), Sven Maier und Dennis Dannemann (beide Mitte) sowie Jerrit Klein (links) gesetzt.

C-Junioren gegen Wickede

Die C-Junioren der Spvg Schwerin stehen beim Landesligisten Westfalia Wickede auf dem Prüfstand. Nach dem 3:1-Erfolg gegen die U17 der SG Mengede 08/20 hofft Spvg-Trainer Helmut Klein auf einen Sieg: "Wir haben uns gut vorbereitet. Auch gegen Mengede haben wir spielerisch und taktisch durchgehend dominiert. Wir wollen auf jeden Fall gewinnen."

Derzeit in einem "Vorbereitungsloch" hängen die Schweriner B-Junioren, betont Coach Andreas Horst: "Den Jungs fehlt die Frische im Kopf." Zumal sie in der letzten Woche gegen den VfL Bochum mit 1:4 den Kürzeren zogen. Zu Gast beim Hallenturnier von Westfalia Herne steht daher auch alles andere als der Sieg im Vordergrund: "Ich möchte das Turnier nutzen um Spaß zu haben. Die Jungs sollen nicht unter dem Druck einer Erfolgsserie spielen." Der Spaß am Fußball sei sowieso das "beste Rezept" um gut abzuschneiden, so Horst.

Lesen Sie jetzt