Ein Ickerner und ein Castroper fehlen ihren Teams wochenlang gesperrt

mlzFußball-Kreisliga

16 Platzverweise in 15 Spielen mit Castrop-Rauxeler Beteiligung gab es am vergangenen Spieltag. Nun steht für die Spieler das Strafmaß fest. Zwei heimische Akteure fehlen länger.

Castrop-Rauxel

, 23.08.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Acht Spieler aus Castrop-Rauxeler Vereinen sind am vergangenen Spieltag vom Platz geflogen. Sechsmal sahen die Akteure Gelb-Rot, zweimal Rot. Bei den Spielern, die die „Ampelkarte“, also Gelb-Rot, sahen, ist das Strafmaß klar: Sie fehlen am Sonntag im nächsten Spiel. Bei den beiden Roten Karten ist das anders. Für diese Akteure steht nun das die Länge der Sperre fest.

Farbenfroh ging es beim Duell zwischen dem SV Wacker Obercastrop II und Eintracht Ickern II zu. Gleich drei Spieler mussten das Spielfeld vorzeitig verlassen. Aufseiten der Wackeraner sahen Joshua Stammers und Sandro Atzeni Gelb-Rot, beide fehlen nun am Sonntag, 25. August, im Duell bei Eintracht Ickern I, bei denen wiederum Julian Theiler aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre fehlt.

Jetzt lesen

Vier Wochen Sperre für El Moutaouafik und Könnecke

Ickern II muss indes zuhause gegen die SG Castrop II auf Soufian El Moutaouafik verzichten. Der Offensivmann sah gegen Wacker II die Rote Karte und wurde für vier Spiele bis einschließlich zum 15. September gesperrt. Das gleiche Strafmaß erhielt Darwin Könnecke von der SG Castrop II, der beim Heimspiel gegen die DJK Elpeshof in der 86. Minute die Rote Karte sah.

Ebenfalls von einer Gelb-Rot-Sperre betroffen sind am Sonntag: Robin Metz (Arminia Ickern) und Lukas Wels (TuS Henrichenburg). Kevin Tharmachandran (FC Frohlinde II) sah zwar am vergangenen Sonntag Gelb-Rot, doch sein Team hat nun spielfrei.

Jetzt lesen

Robin Schrimpf vom VfB Habinghorst sah bereits am ersten Spieltag die Rote Karte und fehlt dem A-Kreisligisten aufgrund einer zweiwöchigen Sperre noch am Sonntag gegen den BV Herne-Süd. Der A-Ligist SuS Merklinde muss indes noch bis einschließlich zum 15. September auf Daniel Bönnemann verzichten, der zum Liga-Auftakt in der Schlussphase der Partie beim FC Marokko Herne mit Rot vom Platz flog.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Gewalt auf Fußballplätzen

Der Henrichenburger Vorsitzende sagt: „Wir hatten mit Teams des SV Herta keine Probleme“