Fußball: Startschuss gegen Riemke

HABINGHORST Das erste Testspiel der Winterpause ist für den Landesligisten VfB Habinghorst gleichzeitig der fußballerische Auftakt zum neuen Jahr. Mit dem Spiel gegen die Bezirksliga-Kicker der DJK Adler Riemke (Mittwoch, 23.Januar, 18.30) beginnt das VfB-Training 2008.

von Von Florian Kopshoff

, 22.01.2008, 18:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fußball: Startschuss gegen Riemke

Auch der Gegner aus Bochum wird "maximal eine Trainingseinheit" absolviert haben, wenn der Unparteiische die Partie im Habichthorst anpfeift. Das wusste VfB-Trainer Dieter Beleijew, der das Spiel in die Kategorie "Nicht so wichtig" schiebt. Die Hauptsache sei, dass der komplette Kader zur Verfügung stehe. Denn Beleijew will häufig wechseln, auch um zu sehen "wer in der Winterpause etwas 'getan' hat und wer nicht." Der Coach hat in dieser Sache Vertrauen in seine Schützlinge: Die meisten seien motiviert genug gewesen, um bereits vor dem offiziellen Ende des Fußball-Urlaubs ins Lauf- oder Fitnesstraining einzusteigen. Winterpause sinnvoll genutzt Andere haben die Winterpausen genutzt, um ihre Verletzungen auszukurieren. Thilo Karl, zum Beispiel, habe seine Leistenverletzung überwunden, wird aber dennoch zunächst fehlen (Urlaub). Markus Plarre (Bänderriss) will bei der Testspiel-Premiere seine Einsatzfähigkeit testen. André Sabra hat eine Bänderdehnung, die er sich bei der Hallenstadtmeisterschaft zuzog, wohl komplett auskuriert. Damit zum Auftakt keine neuen Verletzten dazukommen, sollen die VfB-Fußballer in erster Linie den Ball laufen lassen, sagt Beleijew: "Der wird schließlich nicht müde." Wenn das Training in der kommenden Woche beginnt, müssen die Kicker selber schwitzen: Ein Testspiel gegen den A-Ligisten ETuS Haltern (Mittwoch, 30. Januar) ist drangesetzt. An vier Terminen hat Beleijew intensive Lauf-Trainingseinheiten geplant.

Lesen Sie jetzt