Gipfeltreffen steigt am Sonntag an der Bahnhofstraße

Korfball

Zum absoluten Gipfeltreffen in der Korfball-Regionalliga kommt es am Sonntag, 11. Dezember, in der Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule an der Bahnhofstraße. Hier duelliert sich ab 15 Uhr der amtierende Meister KV Adler Rauxel (2.) mit dem derzeitigen Tabellenführer SG Pegasus Rommerscheid.

CASTROP-RAUXEL

, 10.12.2016, 15:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Korfballer des KV Adler Rauxel spielten gegen den Schweriner KC 5:5. Nun kommt es zum absoluten Gipfeltreffen.

Die Korfballer des KV Adler Rauxel spielten gegen den Schweriner KC 5:5. Nun kommt es zum absoluten Gipfeltreffen.

Korfball, Regionalliga KV Adler Rauxel - SG Pegasus Rommerscheid Sonntag (11. Dezember), 15 Uhr, Willy-Brandt-Gesamtschule, Castrop-Rauxel

Beide Teams verbuchen aktuell 9:1 Punkte und sind daher vor dem TuS Schildgen (3./7:3) und dem Schweriner KC (4./5:5) die größten Anwärter auf den Einzug in die Play-Off-Endspiele. Hier hatten sich die Castrop-Rauxeler mit den Bergisch Gladbachern um den Titel in Deutschlands höchster Spielklasse gestritten – nach zwei Siegen (21:13 und 25:22) mit dem besseren Ende für die Castrop-Rauxeler. 

Damals hatte im zweiten Endspiel Lea Sander mit acht Körben den Unterschied ausgemacht. Adler-Trainer Patrick Fernow ist froh, dass sie nach überstandener Krankheit am Sonntag wieder an Bord ist. Das bedeutet zudem: Rauxel spielt in Bestbesetzung.

Von den Pegasus-Stärken und -Schwächen hat sich Fernow ein Bild über einen Videomitschnitt der Partie der Rheinländer gegen den Schweriner KC (16:16) gemacht. Auf der Frauen-Seite könnten die Rauxeler Vorteile haben – bei den Herren treffen sie auf starke Pegasus-Akteure. So sieht es auch Nationalmannschafts-Trainer Henning Peuters, der noch in der alten Saison auch Pegasus betreute und für den Club spielte. 

Lesen Sie jetzt