Glanzvoll zum Titel - Die C-Jugend der HSG ist Meister

CASTROP-RAUXEL Mit einer meisterlichen Leistung im letzten Saisonspiel gegen den ambitionierten Tabellenzweiten HTV Recklinghausen hat die C-Jugend der HSG Rauxel-Schwerin die Saison gekrönt. Die Castrop-Rauxeler gewannen 25:22 und feierten den Titel.

von Von Florian Kopshoff

, 18.03.2009, 13:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Glanzvoll zum Titel - Die C-Jugend der HSG ist Meister

Trotz körperlicher Überlegenheit des HTV Recklinghausen behielt die HSG (schwarze Trikots) die Oberhand.

Den körperlich überlegenen Gegner aus der Kreisstadt spielten die Rauxel-Schweriner zeitweise regelrecht an die Wand. Zwischenzeitlich blickten die Europastädter auf einen Acht-Tore-Vorsprung. Mit nachlassender Konzentration in den Schlussminuten konnte der HTV Recklinghausen zwar auf einen Zwei-Tore-Rückstand verkürzen. Aber mit letztem Einsatz und Engagement aller Spieler sicherten die Mannen vom Trainerteam aus Daniel Pavlakovik, Günter Trempel und Markus Crämer Sieg und Titel. Trempel: "Das Trainerteam ist total stolz auf die Leistung der Jungs."

Einen gewissen Anteil am Erfolg hat der Stab der Übungsleiter natürlich auch. Insbesondere vor dem alles entscheidenden Quasi-Endspiel gegen Recklinghausen hatten Trempel und Co. ihren jungen Sportler eingeschworen. "'Das wird das Spiel eures Lebens', haben wir den Jungs am Freitag gesagt", berichtete Trempel. Und für einige sei es das auch geworden - zumindest ihres bisherigen Handball-Lebens.

Machen die Trainer jetzt weiter? Insgesamt blickt der Coach auf eine erfolgreiche Saison zurück. "Das hat richtig Spaß gemacht", sagte Trempel. So viel Spaß, dass er nun gemeinsam mit Crämer darüber nachdenkt, in der nächsten Saison die Mannschaft bei den B-Junioren weiter zu betreuen. Ungeplant, denn eigentlich wollten Trempel und Crämer den Job nach der Spielzeit an den Nagel hängen. Aber: "Sicher ist das noch nicht", so Trempel.

Sicher ist hingegen, dass die neue HSG-B-Jugend jetzt an der Qualifikationsrunde für die Bezirksliga teilnimmt. Die dauert bis Ende Mai. Trempel: "Bis dahin sind wir ohnehin erstmal beschäftigt."

Lesen Sie jetzt