Handball: Auswärts-Pleite für Tabellenführer Ickern

CASTROP-RAUXEL Er bleibt zwar Tabellenführer der Handball-Bezirksliga. Dennoch hat derTuS Ickern hat im Kampf um den Aufstieg einen Rückschlag hinnehmen müssen. Bei der HSG Gevelsberg Silschede 2 unterlag die Sieben von Trainer Stephan Pade 26:30 (12:17).

von Von Jörg Laumann

, 15.03.2009, 14:12 Uhr / Lesedauer: 2 min
Handball: Auswärts-Pleite für Tabellenführer Ickern

Nils Rodammer vom TuS Ickern erzielte zwar 13 Tore - aber selbst das war noch zu wenig.

Dabei trugen die Gevelsberger ihre Offensivaktionen nur in recht wenigen Varianten vor, kamen überwiegend über die gut besetzte Rückraum-Mitte und durch zwei robust agierende Kreisläufer zum Erfolg. „Ich möchte die Leistung des Gegners nicht schmälern“, erklärte Pade, „aber man darf hier keine 30 Tore bekommen.“ Trotz mehrerer Umstellungen im Abwehrverbund fanden die Ickerner jedoch nicht die nötige Sicherheit, um gegen die Silscheder Angreifer zu bestehen. Auch TuS-Torwart Tristan Ziesmann knüpfte nicht an seine zuletzt starken Leistungen an.

In der Offensive präsentierte sich der Tabellenführer in Gevelsberg zwar einigermaßen konsequent. Für das Zählbare waren aber in erster Linie zwei Akteure verantwortlich: Nils Rodammer traf 13 Mal, Matthias Kunze sechs Mal. Nur in den ersten 15 Minuten war die Partie in Gevelsberg offen. Zur Pause lag der Tus schon 12:17 zurück. „Das war schon eine ordentlich Hypothek“, befand Pade. Direkt nach dem Seitenwechsel geriet sein Team sogar mit sieben Toren (12:19) ins Hintertreffen.

Erst in der Schlussphase bäumte sich der TuS noch einmal auf, verkürzte in der 56. Minute auf 24:27. Doch die Aufholjagd kamn zu spät - am Ende stand eine 26:30-Niederlage. Zu Recht, wie Pade befand: „Wir hätten nach dieser Leistung auch keinen Punktgewinn verdient gehabt.“

Ziesmann, Kujrakovic; V. Esser, Knauf, J. Esser, Vogel, Rodammer (13/3), Zendrowski (1), Böcking (2/1), Ulrich (2), Dorsch (1), Kunze (6), Scheumann (1).

Lesen Sie jetzt