Handball: CTV-Frauen enttäuschen in Oespel

CASTROP Die "schlechteste Leistung der gesamten Spielzeit" sah Ulrich Copar, Trainer der Landesliga-Handballerinnen vom Castroper TV, bei der 13:16 (8:9)-Niederlage bei der DJK Oespel-Kley. Über ganze Perioden hätten die Europastädterinnen das Spielen eingestellt.

von Von Florian Kopshoff

, 13.01.2008, 21:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christiane Lemke vom Castroper TV.

Christiane Lemke vom Castroper TV.

Dann kam der erste "Block" (Copar), in sich die Handball Frauen eine "Auszeit" nahmen. Bis zur 25. Minuten fielen nur noch Tore für die Heimmannschaft: 7:8. Nach 45 absolvierten Minuten hatten die Europastädterinnen es doch noch einmal geschafft in Führung zu gehen (12:11).

Dann kam der erste "Block" (Copar), in sich die Handball Frauen eine "Auszeit" nahmen. Bis zur 25. Minuten fielen nur noch Tore für die Heimmannschaft: 7:8. Nach 45 absolvierten Minuten hatten die Europastädterinnen es doch noch einmal geschafft in Führung zu gehen (12:11).

Doch ein erneuter "Einbruch" gab den Gastgeberinnen die Gelegenheit das Spiel am Ende mit 16:13 für sich zu entscheiden. Susanne Gerhardus und Christiane Lemke waren mit je drei Toren die besten Werferinnendes Castroper TV.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Fußball-Bezirksliga
Nach dem FC Castrop-Rauxel spielt auch ein zweiter Castrop-Rauxeler Bezirksligist wegen Corona nicht