Holländische Verhältnisse

Auf der Außenbahn

Wohnwagen, Fietsen, Imbissbude - in Castrop-Rauxel herrschten am Wochenende holländische Verhältnisse. Wer dafür gesorgt hat, dass ein Hauch Niederlande in der Europastadt Einzug gehalten hat, lesen Sie hier auf der Außenbahn.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jürgen Weiß und Jens Lukas

, 18.04.2011, 17:35 Uhr / Lesedauer: 1 min

Filipe Santos, Spielertrainer des VfB Habinghorst II portugiesischer Herkunft, frönte in der vergangenen Woche kurz einer holländischen Lebensweise. Der Coach des Habinghorster B-Liga-Titelanwärters war nach seinem Umzug nach Mainz-Kastell einen Tag in Castrop-Rauxel wohnhaft - dank des Sportlichen Leiters Thilo Karl. Der hatte Santos mit einem Wohnwagen samt Stellplatz ausgestattet. Für den weiteren Saisonverlauf stellt VfB-Vorsitzende Sabine Landes dem Coach ein Hotelzimmer .

Filipe Santos, Spielertrainer des VfB Habinghorst II portugiesischer Herkunft, frönte in der vergangenen Woche kurz einer holländischen Lebensweise. Der Coach des Habinghorster B-Liga-Titelanwärters war nach seinem Umzug nach Mainz-Kastell einen Tag in Castrop-Rauxel wohnhaft - dank des Sportlichen Leiters Thilo Karl. Der hatte Santos mit einem Wohnwagen samt Stellplatz ausgestattet. Für den weiteren Saisonverlauf stellt VfB-Vorsitzende Sabine Landes dem Coach ein Hotelzimmer .

Jan Hof, Trainer der deutschen Korfball-Nationalmannschaft, vergnügte sich am Samstag anstatt beim Testspiel seines Teams gegen die eigene U21 bei einer Nicht--Ballsportart. Teammanager Henning Eberhardt (Wesseling): "Jan ist mit seinem Rennrad beim Amstel-Gold-Race in Holland am Start gewesen - beim Jedermannrennen."

Wie Bernd Ochmann zu einem unverhofften Fernsehauftritt kam und warum Thorsten Lesczynski sieben Tore für zwei unterschiedliche Team schoss, lesen Sie am Dienstag, 19. April, im Lokalsport der Castrop-Rauxeler Ruhr Nachrichten.

 

  

Lesen Sie jetzt