In ruhigeren Gewässern dem Saisonende entgegen

Billard

Nach den Play-offs in der Mehrkampf-Bundesliga mit der Bronzemedaille für den ABC Merklinde und Europameisterschaften mit Markus Dömer, schwimmen die Billardsportler in ruhigeren Gewässern dem Saisonende entgegen. Auf ein Highlight können sich die Fans der Karambolagesportler dennoch freuen.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jürgen Weiß

, 02.05.2013, 11:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am letzten Mai-Wochenende findet in den Billardräumen des Merklinder Bürgerzentrums die Deutsche Vierkampf-Meisterschaft am kleinen Billard statt. Im Gegensatz zum großen Tisch haben die Europastädter hier gar den Titel zu verteidigen.

Im drittletzten Spiel der Mehrkampf-Oberliga an großen Billard reist der ABC Merklinde 2 (2.) zum BC Gelsenkirchen (5.). Wichtig auf Merklinder Seite wird wohl sein, ob Waidmann Andreas Haumann, von der Jagd im schottischen Hochland zurück ist und den Billardbällen hinterherjagen kann.Harte Nuss vor der Brust

Am vorletzten Spieltag der Dreiband-Bezirksliga (Gruppe B) erwartet die zweite Mannschaft der BF Schwerin (6.) den BC Strünkede (4.). Das Quartett um Ingo Sawalies muss schon "Überdurchschnittliches" auf den Tisch bringen, will es die vom Schnitt her stärkeren Herner überhaupt ärgern können.

Noch drei Spieltage sind in der Kreisliga zu absolvieren. Und auch hier hat der BC Schwerin in Titelanwärter SF Wanne 2, eine harte Nuss vor der Brust. Ein Funken Hoffnungen auf etwas Zählbares besteht dennoch, wenn die "Cluberer" ihr bestes Team aufbieten können. Kuriose Situation in der gleichen Gruppe vor dem Vergleich des ABC Merklinde 3 gegen Elfenbein Riemke 2. Obwohl die Bochumer nur auf Rang fünf stehen, haben sie bessere Schnittwerte vorzuweisen, als der ABC (3.). In der Parallelgruppe sprechen die Zahlen eine deutlichere Sprache. Dort spielt Merklinde 4 (5.) gegen BG Friedrich der Große Herne 2 (3.). Dort hat das Team aus dem oberen Tabellen-Bereich tatsächlich die stärkeren Spiele abgeliefert.

 

 

Lesen Sie jetzt