In welchem Team fährt Marcel Sieberg 2012?

Radsport

Die Tour de France ist schon seit über einer Woche Geschichte. Radprofi Marcel Sieberg vom Team Omega Pharma-Lotto blickt wieder nach vorne. Für den 29-jährigen Europastädter heißt das, eine Antwort zu finden auf die Frage: "Wo und mit wem werde ich im nächsten Jahr fahren?" Eigentlich hat Sieberg noch einen Vertrag bis 2012.

CASTROP-RAUXEL

von Von Carsten Loos

, 03.08.2011, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
In welchem Team fährt Marcel Sieberg 2012?

Wo fährt Radprofi Marcel Sieberg im kommenden Jahr?

Am Montag, pünktlich zur Eröffnung der Wechselfrist am 1. August, hat Siebergs bisheriger Arbeitgeber, die Belgian Cycling Company, nun aber bekannt gegeben, dass sein bislang vom Konzern Omega Pharma und der belgischen Lotto-Gesellschaft gesponserter Rennstall ab 2012 mit Quick Step zu einem gemeinsamen Team fusioniert.

Lotto hatte schon vor Wochen seine Zusammenarbeit mit Omega Pharma aufgekündigt. Die nationale Glücksspiel-Organisation will eine eigene, rein belgische Mannschaft aufbauen. Sieberg zeigt sich unterdessen von der Entwicklung hin zu einer Fusion nicht überrascht: "Ja, das war klar." Ob er nun im nächsten Jahr bei Omega Pharma-Quick Step fahren wird? "Wir sind eigentlich frei", betont er, "da unser Vertrag nur mit beiden bisherigen Sponsoren gilt." Wir - damit meint Sieberg natürlich sich selbst und eben den Tour-Etappensieger Andre Greipel, dessen Sprints er in der Regel mustergültig vorbereitet.Mit Boonen und Ciolek? Während der Internet-Dienst "cyclingnews.com" schon im Juni von einem "belgischen Dream-Team" mit Weltmeister Tom Boonen (bisher Quick Step) und Etappensieger Philippe Gilbert (bisher Omega Pharma-Lotto) in einer gemeinsamen Mannschaft schwärmte, sehen Sieberg und Greipel eine Zukunft im neuen Team womöglich mit anderen Augen: Gerade in Boonen und dem früheren U23-Weltmeister Gerald Ciolek aus Deutschland stehen derzeit zwei Top-Sprinter bei Quick Step unter Vertrag.

Zur Erinnerung: Greipel und sein Sprint-Anfahrer Sieberg hatten extra das Team HTC Columbia verlassen, weil Greipel dort bei der Nominierung zur Tour de France stets der Brite Mark Cavendish vorgezogen worden war. Was nun wird? Unlängst sagte Sieberg gegenüber dem Internet-Auftritt einer heimischen Zeitung, wohin es für ihn 2012 gehe, werde "in den nächsten Tagen verhandelt".

Lesen Sie jetzt